Redaktion  || < älter 2014/1588 jünger > >>|  

Nadura-Boden im Härtetest

(21.9.2014) Der auf der Domotex 2012 vorgestellte Bodenbelag „Nadura“ verspricht eine größere Strapazierfähigkeit als Stein- und Keramikfliesen und will den wohnlich-warmen Charakter von Echtholzböden mit einem hohen Maß an Reinigungsfreundlich­keit kombinieren. Diesen Anspruch hat Meister jetzt in einer großangelegten Testak­tion untermauert. 



Härtetests dieser Art sind in der Bodenbranche eher ungewöhnlich. Doch das Unter­nehmen hatte von Anfang an keinen Zweifel, dass die Testergebnisse positiv ausfal­len werden. Denn schließlich gewährt man für Nadura eine „Lifetime“-Garantie im Wohn- und eine 10-Jahres-Garantie im gewerblichen Bereich. Entsprechend fällt das Fazit der Testaktion aus: Der Boden ...

  • bleibt ganz, wo Stein- und Keramikfliesen brechen,
  • fühlt sich angenehm warm an und
  • zeigt sich unbeeindruckt von starker Alltagsbeanspruchung und Schmutz.

Mehr als 1.000 Bewerber folgten im Frühjahr 2014 dem bun­desweiten Aufruf, Nadura-Tester zu werden. Bei insgesamt zehn ausgewählten Bewerbern mit ganz unterschiedlichen An­sprüchen wurde der Boden verlegt. Beispielsweise in Wohn-, Kinder-, Arbeitszimmern und Küchen sowie in Büroräumen, ei­nem Fitness-Center, einem Restaurant und einem Fotostudio. Seit Mai prüfen die Tester den Boden unter Alltagsbedingun­gen. Und sie berichten in Wort und Bild über ihre Erfahrungen - beispielsweise hinsichtlich Strapazierfähigkeit, Wohnlichkeit, Optik und Reinigungsfreundlichkeit. Auf der Ergebnis-Website meister.com/nadura-erleben > Testberichte  können alle In­teressierten den Testverlauf und die detaillierten Berichte mitverfolgen.

Weitere Informationen zu Nadura können per E-Mail an MeisterWerke angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: