Redaktion  || < älter 2015/1110 jünger > >>|  

„systofloor HUGO“ von Knauf: Drei Trockenbodensysteme für SanReMo

(23.6.2015) Das Komplettsystem „systofloor HUGO“ ist der erste Ableger von Knaufs neuer Marke „systofloor“. Mit den drei Systemvarianten slim, silent und comfort orien-tiert sich „systofloor HUGO“ an den Anforderungen nachhaltiger Sanierungen, Reno­vierungen und Modernisierungen (SanReMo). Die Kooperations­partner MeisterWerke und Uponor steuern zum Komplett-Bodensystem den optimalen Oberbelag bzw. die Fußbodenheizung bei.

Das Kernelement aller drei Varianten ist die 17 mm dünne, belastbare Gipsfaserplatte „systofloor HUGO element“. Sie wird mit Weißleim verklebt, ein Verschrauben oder Verklammern ist nicht erforderlich. Bei eventuellen Unebenheiten der Rohdecke bietet Knauf ergänzend Nivellier- und Spachtelmassen sowie Leichtausgleichmörtel an, die unterhalb dieser Tragschicht zum Einsatz kommen.

systofloor HUGO slim

Die schlanke Systemvariante „systofloor HUGO slim“ eignet sich insbesondere für die Bodensanierung im Bestand ab einer Aufbauhöhe von 31 mm. Die Grundlage bei eventuellen Un­ebenheiten der Rohdecke bildet beispielsweise die gebrauchs­fertige Bodengrundierung Schnellgrund, die nach rund zwei Stunden trocken sein soll. Anschließend können Unebenheiten mit dem Schnellspachtel 300 nivelliert werden. Der spannungs­arme Spachtel aus dem zementären Bereich eignet sich auch für Mischuntergründe und festigt das Fundament für die nach­folgenden Funktionsschichten.

Die auf einem Vlies aufliegende Gipsfaserplatte „systofloor HU­GO element“ bildet die Tragschicht des eigentlichen Boden­aufbaus. Für den Raum- und Trittschallschutz wird die Dämm­matte Silence der Marke Meister als vorletzte Schicht verlegt. Der abschließende Oberbelag, ein Nadura-Premiumboden, wird von Meister geliefert - siehe dazu u.a. Baulinks-Beitrag „Nadura-Boden im Härtetest“ vom 21.9.2014.

systofloor HUGO silent

Um Trittschall zu reduzieren, kommt die zweite Systemvariante zum Tragen. Mittels einer speziellen Funktionsschicht sorgt das System „systofloor HUGO silent“ für einen verbesserten Schall­schutz in den Räumen.

Die Grundlage bei eventuellen Unebenheiten des Untergrundes bildet hier der Knauf EPO-Leicht. Der schnell abbindende und früh begehbare Leichtausgleichmörtel, welcher aus den Kom­ponenten FE-Imprägnierung (2K-Epoxidharz) und EPO-Perl (Blähglasgranulat) besteht, empfiehlt sich zum Ausgleich von schiefen und unebenen Rohböden. Die aufliegende Funktions­schicht, die Mineralwolle TPE 12-2 von Knauf Insulation, ab­sorbiert den erhöhten Trittschall und verhindert Wärmeverlus­te. Der Steinwolle-Dämmstoff dämpft Luft- und Körperschall­ausbreitung und reduziert somit die Lärmübertragung in angrenzende Räume. Mit 17 mm Aufbauhöhe dient auch hier die Gipsfaserplatte „systofloor HUGO element“ als Tragschicht, die die Lasten aufnimmt und abfängt. Die Dämmmatte Silence sowie ein hochwertiges Parkett von Meister schließen das System nach oben hin ab.

systofloor HUGO comfort

Die Systemvariante „systofloor HUGO comfort“ kann mit einer Aufbauhöhe von 55 mm aktiv zur Raumklimatisierung beitra­gen: Die Funktionsschicht des comfort-Systems beinhaltet eine Fußbodenheizung vom Kooperationspartner Uponor, ein­gebettet in Holzfaser-Elemente.

Die Dämmmatte Silence und der naturgeölte Lindura-Holzbo­den der Marke Meister bilden die beiden oberen Schichten des Komplettsystems.

Auch bei diesem System können bei Bedarf Unebenheiten mit Nivellier- und Spachtelmassen oder Leichtausgleichmörteln un­terhalb der Tragschicht ausgeglichen werden.

Weitere Informationen zu „systofloor HUGO“ können per E-Mail an Knauf angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: