Redaktion  || < älter 2014/1351 jünger > >>|  

„Bestreuungsfreier Querstoß“ bei allen Elastomerbitumen-Oberlagsbahnen von Icopal

(7.8.2014) Mit dem „Bestreuungsfreien Querstoß“ will Icopal die Verlegung von Elastomerbitumen-Oberlagsbahnen erleich­tern. Dazu werden die Dachbahnen bereits im Herstellungs­prozess werkseitig mit einem 10 cm bestreuungsfreien Über­lappungsstreifen versehen.

Der Vorteil liegt in der sicheren Verschweißung der Stöße un­ter optischer Kontrolle. Die herkömmliche Vorarbeit, zunächst die Oberflächenbestreuung für das Einsinken der Bestreuung am Kopfstoß zu erhitzen, entfällt zudem. Das spart nicht nur Zeit und Energie; weniger Hitzebelastung schont außerdem das Trägermaterial der Abdichtungsbahn.

Ein weiterer Pluspunkt des „Bestreuungsfreien Querstoßes“ besteht darin, dass der Stoßbereich nach der Verarbeitung weniger aufträgt, so dass sich die geschweißten Stöße deutlich weniger abzeichnen und der Wasserabfluss verbessert wird.

Weitere Informationen zu Dachbahnen mit „Bestreuungsfreiem Querstoß“ können per E-Mail an Icopal angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: