Redaktion  || < älter 2013/0916 jünger > >>|  

„Leitfaden Nachhaltiges Bauen“ des BMVBS umfassend überarbeitet

(23.5.2013) Der „Leitfaden Nachhaltiges Bauen“ wurde umfas­send überarbeitet. Der Leitfaden zeichnet sich durch die um­fassende Betrachtung des gesamten Lebenszyklus von Gebäu­den unter Berücksichtigung der ökologischen, ökonomischen, soziokulturellen Qualität sowie den technischen und prozessu­alen Aspekten aus. Die Standortmerkmale eines Gebäudes wer­den ebenfalls erfasst und ausgewiesen. Mit Erlass vom 14. Mai 2012 ist der Leitfaden bei allen großen Neubaumaßnahmen von Büro- und Verwaltungsgebäuden einzuhalten.

Die im Leitfaden formulierten Methoden und Verfahren orientie­ren sich an der chronologischen Abfolge der Planungsphasen bei Neubaumaßnahmen nach den Richtlinien für die Durchfüh­rung von Bauaufgaben des Bundes (RBBau) bzw. der Verord­nung über die Honorare für Architekten- und Ingenieurleistungen (HOAI). Im Sinne der DIN EN 15643-2 "Nachhal­tigkeit von Bauwerken - Bewertung der Nachhaltigkeit von Gebäuden: Rahmenbedingungen für die Bewertung der umweltbezogenen Qualität" be­trachtet er den gesamten Lebenszyklus eines Gebäudes. Für die konkreten Lebens­zyklusbetrachtungen werden in den Berechnungen die ersten 50 Jahre eines Gebäudes herangezogen. Die räumliche Systemgrenze bildet dabei das Gebäude selbst.

Die Veröffentlichung, Fortschreibung und Aktualisierung des Leitfadens sowie der An­lagen erfolgt über das Informationsportal Nachhaltiges Bauen des BMVBS; hier kann er auch als PDF-Dokument heruntergeladen werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: