Bundesbauministerium (aktuell im BMUB)

Stresemannstraße 128 - 130
D - 11055 Berlin
Telefon: +49 (30) 18 305-0
URL: bmub.bund.de/...
Von 1998 bis 2005 war das Bundesbauministerium Teil des „Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen“ (BMVBW) und von 2005 bis 2013 Teil des „Bun­des­ministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung“ (BMVBS, jetzt BMVI). Aktuell gehört es zum „Bundesministerium für Umwelt, Natur­schutz, Bau und Reaktor­sicher­heit (BMUB)“.

Mehr Geld zur Förderung von Einbruchschutz und Barrierefreiheit (8.1.2017)
Ab sofort können private Haus- bzw. Wohnungseigentümer und Mieter wieder Zuschüsse für Maßnahmen zum Einbruchschutz und zur Barrie­rereduzierung bei der KfW beantragen. Zudem vergrößert das Bundes­bauministerium für das Jahr 2017 den Topf mit Zuschüssen.

4 mal 200 Millionen Euro für den „Investitionspakt Soziale Integration im Quartier“ (8.1.2017)
Das Bundesbauministerium will 2017 bis 2020 soziale Integration im Quartier mit jährlich 200 Millionen Euro fördern. Bundesbauministerin Barbara Hendricks hat dazu jetzt eine Verwaltungsvereinbarung mit den Ländern unterzeichnet.