Redaktion  || < älter 2014/1936 jünger > >>|  

Muster-EPD von BVT und ift für Rolltore, Rollgitter und Sektionaltore


  

(19.11.2014) Der „Leitfaden Nachhaltiges Bauen“ des Bundes­bauministeriums (Fassung von April 2013) fordert die Zertifizie­rung aller neuen Bundesbauten nach dem Bewertungssystem Nachhaltiges Bauen (BNB), und auch die Zertifizierungen nach DGNB und LEED sind weiter auf dem Vormarsch. Deshalb hat der BVT - Verband Tore gemeinsam mit dem ift Rosenheim eine Muster-EPD für Rolltore, Rollgitter und Sektionaltore auf Basis durchschnittlicher und repräsentativer Branchenkenndaten er­stellt. Sie soll es den Mitgliedsunternehmen des BVT ermögli­chen, kostengünstig und ohne großen eigenen Aufwand für die eigenen Produkte die Umweltwirkungen durch eine Umweltpro­duktdeklaration (EPD) zu dokumentieren.

Die EPD für Rolltore, Rollgitter und Sektionaltore kann vom ift Rosenheim auf das je­weilige Unternehmen ausgestellt werden. Hierfür ist lediglich die Ermittlung weniger spezifischer Eigenschaften von Produkt und Herstellungsprozess notwendig, die auf Basis eines Fragebogens erfolgt. Nach Prüfung der Angaben durch das ift Rosenheim und Bereitstellung des Firmenlogos erfolgt die Ausfertigung der EPD.

Zur Herausstellung spezifischer Qualitäten des Bauprodukts und der Herstellung, die sich zur Differenzierung im Wettbewerb eignen, erstellt das ift Rosenheim auch pro­dukt- bzw. firmenspezifische EPDs, bei denen die Daten individuell erhoben und aus­gewertet werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: