Redaktion  || < älter 2013/0205 jünger > >>|  

Multidimensional verformbares PV-Element „cocuPV“ für eine anspruchsvoll Architektur

(4.2.2013; BAU 2013-Bericht) Ein neues, multidimensional verformbares Photovoltaik-Element präsentierte Boehme Systems erstmals auf der BAU 2013 in München. Mit „cocuPV“ bietet der Systemanbieter für Gebäudehüllen aus Metall sowohl Handwer­kern als auch Architekten bemerkenswerte Freiheiten bei der Realisierung von Solar­fassaden und -dächern. Selbst anspruchsvolle und organische Geometrien sollen mit dem Laminat verkleidet werden können. Das neue Produkt wurde im Rahmen der BAU mit dem „11. Innovationspreis Architektur und Bauwesen“ prämiert.

Ein umfangreiches Produktsortiment an Fassadenelementen, Schindeln und Dachrin­nensystemen stellte die Boehme Systems Vertriebs GmbH erstmals in München vor. Im Zentrum des Messeauftrittes stand das „cocuPV“-Element. In Zusammenarbeit mit der Solarion AG hat Boehme Systems das neuartige Dach- und Fassadenelement mit inte­grierter Photovoltaik „cocuPV“ entwickelt. „cocu“ steht hierbei für „complexed curved (multidimensional verformbar). „Dabei handelt es sich um ein Photovoltaikelement, bei dem ein flexibles Solarmodul in eine Metallschindel integriert wird“, erklärt Andreas Stengl, Geschäftsführer der Boehme Systems Vertriebs GmbH. In einem industriellen Produktionsprozess werden die einzelnen Zellen mittels Vakuum-Lamination aufgetra­gen. Das Verfahren lässt einen konstant hohen Qualitätsstandard erwarten und um­geht außerdem das zusätzliche Verkleben der Zellen mit den Schindeln - die Gefahr der Beschädigung einzelner Zellen beim Kleben entfällt so. Zudem sei ein ungewolltes Ablösen der Photovoltaikelemente auf diese Weise ausgeschlossen.

Aufgrund seiner Elastizität soll „cocuPV“ selbst ungewöhnliche, organische Formen zu­lassen. Da die Photovoltaik-Zellen integriert sind, wird die Gebäudeoptik nicht durch zusätzliche Photovoltaikelemente gestört. Damit ermöglicht das PV-Element die Kom­bination von Gestaltungsfreiheit, Funktionssicherheit und ökologisch nachhaltiger Bau­weise - zumal durch das verwendete „All Light Performance“-System selbst bei un­günstigen Wettersituationen Strom produziert werden könne.

Prämierte Produkt-Innovation

Im Rahmen der BAU wurde Boehme Systems für das „ocuPV“-Element mit einem „In­novationspreis Architektur und Bauwesen“ ausgezeichnet. Prämiert werden mit diesem Preis, der 2013 zum elften Mal vergeben wurde, Hersteller und Entwickler innovativer Produkte und Systemlösungen aus dem Bereich Bauwesen, die im besonderen Maße die Wünsche und Ansprüche von Architekten berücksichtigen. Ausschlaggebend für die Beurteilung sind für die fachkundige Jury vor allem die funktionale und gestalteri­sche Qualität, die Materialechtheit sowie nicht zuletzt die Vielfalt der Einsatzmöglich­keiten.

Weitere Informationen zu „cocuPV“ können per E-Mail an Boehme Systems angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...