Redaktion  || < älter 2009/0099 jünger > >>|  

Isover führt die Wärmeleitstufe 032 materialübergreifend ein

(20.1.2009; BAU-Bericht) Als erster deutscher Hersteller bietet Isover die Wärmeleitstufe λ 032 für Dämmstoffe aus Glaswolle, Mineralwolle und XPS-Hartschaum als materialübergreifende Lösung an. Alle bewährten Leistungsmerkmale dieser Dämmstoffe sollen dabei erhalten bleiben. Mit der Einführung der neuen Dämmstoffe werden schlanke Konstruktionen und damit neue Gestaltungsspielräume möglich. Die Produkte der Generation 032 lassen damit neue Möglichkeiten zur Energieeffizienz in Neubau und Modernisierung erwarten. Sowohl die EnEV 2009 als auch die Anforderungen zur KfW-Förderung werden damit leichter erreicht.

Immer noch ist die Mehrzahl der bis 1982 gebauten Häuser im Sinne der EnEV energetisch unzureichend. So entsteht rund ein Drittel der gesamten CO₂- Emissionen in Deutschland durch den Energieverbrauch in Gebäuden. Aus diesem Grund fordert und fördert die Politik über neue EnEV-Verordnungen mit Nachdruck Maßnahmen zur Reduzierung des Energiebedarfs. Mit den materialübergreifenden Produkten der Generation 032 stellt sich Isover dieser Herausforderung und bietet dem Markt zukunftsweisende Lösungen.

Mit der neuen Generation 032 können grundsätzlich zwei Richtungen eingeschlagen werden:

  • Entweder wird bei vergleichbarer Dämmleistung durch einen schlanken Aufbau Raumgewinn erzielt,
  • oder die Energieeffizienz des Gebäudes bei gleichbleibender Konstruktionsdicke deutlich gesteigert.

Welcher der beiden Vorteile genutzt wird, hängt vom Bauvorhaben ab.

Für die Modernisierung macht die Generation 032 kosten- und zeitintensive Aufdopplungen von Sparren oder Wandkonstruktionen möglicherweise überflüssig. Laibungstiefen und Fensterbänke lassen sich schmal halten und vorhandene Dachüberstände können bestehen bleiben. Im Vergleich zu Materialien der Wärmeleitgruppen 040/035 bleibt mehr Raum, mehr natürliche Beleuchtung - und damit mehr Wohnqualität. Im Neubau eröffnen schlanke Bauteile mit hohem Dämmniveau mehr Flexibilität bei der Planung: gedämmte Wände, Decken und Dächer werden schlanker, womit das Raumvolumen und damit die Nutzfläche ansteigen und Herstellkosten gesenkt werden können.

Darüber hinaus versprechen die Mineralwolle-Dämmstoffe der Generation 032 Vorteile in der Handhabung: Die Rollenprodukte der Generation 032 tragen eine vlieskaschierte Unterseite. Das verbessert die Oberflächenfestigkeit und verhindert das Eindringen von Schmutz beim Handling und nach dem Einbau. Das robuste und sehr feine Dämmmaterial erlaubt präzise Schnittführung und saubere Schnittflächen. Die bekannten Isover-Schnittmarkierungen sorgen auch bei der Mineralwolle-Wärmeleitstufe 032 für einen exakten Zuschnitt. So sind neben Standardzuschnitten mit dem Schneidebrett auch Formschnitte oder Gehrungen mit Messer, Säge oder dem Dämmstoff-Schneidegerät leicht durchzuführen:

Der Klemmfilz Generation 032 ist zudem "steif wie ein Brett" und klemmt hervorragend - laut Isover sogar bei großen Sparrenabständen bis 1,20 m. Er hat keinen Durchhang und kann daher auch mehrlagig verlegt werden.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: