Redaktion  || < älter 2014/2019 jünger > >>|  

Neugefasstes Berichtsheft 6 zur Fugenausbildung bewehrter Porenbetonbauteile

Berichtsheft 6: Bewehrte Wandplatten - Dimensionierung und Abdichtung von Fugen
  

(2.12.2014) Mit dem neugefassten Berichtsheft 6 informiert der Bundesverband Porenbeton über die fach- und materialge­rechte Verarbeitung von bewehrten Porenbetonbauteilen mit einem Fokus auf die entsprechende Fugenausbildung. Vorran­gig wurden Anforderungen an die zu verwendenden Dichtstof­fe und die damit zu erfüllenden Qualitätskriterien angepasst. Berücksichtigt wurden hierbei u.a. ...

  • übliche Fugenarten und -dimensionierung,
  • konstruktive Ausbildungen der Fugenabdichtungen und spritzbaren Dichtstoffe,
  • spezifisches Formänderungsverhalten von Porenbeton bei Temperatureinwirkungen sowie
  • die Vertikalfugenbreite zwischen liegend angeordneten Porenbeton-Wandplatten unter Einbeziehung bautechnischer und bauphysikalischer Gegebenheiten.

Unverändert ist die Bemessung der Fugenbreite und die konstruktive Ausbildung der Fugen; hier wurden lediglich kleinere redaktionelle Anpassungen in den Bezeichnungen vorgenommen.

Bauplaner und -ausführende finden im Berichtsheft 6 Berechnungsgrundlagen, Tabel­len und Untersuchungsergebnisse für nahezu alle Praxisfälle. Für Sonderfälle mit Ab­weichungen in der Fugenbeanspruchung und damit geänderten Fugendichtstoffen empfiehlt der Bundesverband, die Hersteller von Porenbeton zu Rate zu ziehen.

Diese Neufassung löst das alte Heft aus dem Jahr 1997 ab und steht kostenlos als PDF-Download unter bv-porenbeton.de > Downloads > Berichtshefte zur Verfügung. Die Publikation kann zudem gegen eine Schutzgebühr von 3,00 Euro inkl. Versand per E-Mail an Bundesverband Porenbetonindustrie bestellt werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: