Redaktion  || < älter 2014/1141 jünger > >>|  

Fachverband schafft eigenes Qualifizierungsprogramm „Zert-Fliese“

(6.7.2014) Der Fachverband Fliesen und Naturstein (FFN) im ZDB hat ein eigenes Qualifizierungsprogramm „Zert-Fliese“ gestartet. Ziel ist es, die Fort- und Weiterbil­dungsaktivitäten der Betriebe nach außen zu dokumentieren. Bauherren sollen an der Wort-/Bildmarke von „Zert-Fliese“ erkennen können, welche Betriebe besonders qualifiziert und bei der Auftragsvergabe zu bevorzugen sind. Das Qualifizierungspro­gramm „Zert-Fliese“ wird auch gegenüber Bauherren kommuniziert.

http://www.archmatic.com/phpclick/go.php4?http://www.zert-fliese.de

Die Einführung eines eigenen Qualifizierungsprogramms war mit der Verabschiedung des Positions- und Strategiepapiers im September 2012 beschlossen worden. Der FFN wird bei der Umsetzung von den wichtigsten Branchenpartnern unterstützt. Dazu gehören ...

„Das Qualifizierungsprogramm ist unsere Antwort auf den Wegfall der Meisterpflicht. Wir wollen Verbrauchern einen Kompass für das Finden eines qualifizierten Betriebes geben“, so Karl-Hans Körner, Vorsitzender des Fachverbandes Fliesen und Naturstein. „Wir wollen zeigen, dass es insbesondere für die meistergeführten Innungsbetriebe ei­ne Selbstverständlichkeit ist, qualitativ hochwertige Arbeit zu leisten, auch weil sie auf eine kontinuierliche Weiterentwicklung ihres Wissens setzen.“

Die Mitgliedsbetriebe in der FFN-Verbandsorganisation können nach dem Seminarbe­such die Wort-/Bildmarke des Programms nutzen und werden in die Betriebssuche auf der Internetseite zert-fliese.de eingetragen. Betriebe, die bereits im Rahmen der ZDB-Meisterhaft-Kampagne qualifiziert sind, werden in die Betriebssuche von „Zert-Fliese“ übernommen.

siehe auch für zusätzliche Informationen: