Redaktion  || < älter 2014/0332 jünger > >>|  

Neue Dampfbremse von Isover mit bemerkenswerter Oberflächenhaftung

Selbst Testimonial und Boxer Sven Ottke scheint an der Difunorm PowerGrip zu verzweifeln
Selbst Testimonial und Boxer Sven Ottke scheint an der Difunorm PowerGrip zu verzweifeln ;-)
(Bild vergrößern)

(24.2.2014; Dach+Holz-Bericht) Isover hat mit Difunorm Po­werGrip eine Dampfbremse auf Basis einer PE-Folie mit enor­mer Oberflächenhaftung vorgestellt. Dadurch soll die Verkle­bung der Dampfbremse mit Klebebändern besonders haltbar und langlebig sein.

Die PE-Dampfbremse ist mit einem festen sd-Wert von 100 m ausgewiesen und für die normgerechte Ausführung der luft­dichten Ebene gedacht. Das Besondere an ihr ist die verwen­dete Folienstruktur: Damit kann bei der Produktion auf Trenn­mittel vollständig verzichtet werden, wodurch die Folie ihre bemerkenswert klebefreundliche Oberfläche erhält. Durch die­se soll sich die Haftung des Klebebandes im Vergleich zu an­deren herkömmlichen Dampfbremsen um bis zu 50% erhöhen können - was auf der Dach+Holz auf dem „Holzbauboulevard“ von Isover auch direkt ausprobiert werden konnte:

Für die Isover Difunorm PowerGrip existiert ein deutsches Gebrauchsmuster. Das Pro­dukt ist in zwei Abmessungen erhältlich - in 4 x 25 m und in 2 x 50 m - und soll An­fang März 2014 in den Handel kommen.

Weitere Informationen zur Dampfbremse Difunorm PowerGrip und weiteren Dach­baustoffen können per E-Mail an Isover angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: