Redaktion  || < älter 2014/0029 jünger > >>|  

Energieeffizienz-Expertenliste ab 1. Juni für KfW-Programme verbindlich

(5.1.2014) Ab dem 1. Juni 2014 müssen Sachverständige für die KfW-Programme „Energieeffizient Bauen und Sanieren“ in der Energieeffizienz-Expertenliste für die Förderprogramme des Bundes eingetragen sein, um „Online-Bestätigungen zum Antrag“ (Kredit) bzw. „Online-Anträge“ (Zuschuss) erstellen zu können. Darauf weist u.a. die Deutsche Energie-Agentur (dena) hin, die die Pflege der Expertenliste verantwortet.

Bis zum 30. September 2014 (Antragseingang bei der KfW) können im Rahmen der Antragstellung auch noch Online-Bestä­tigungen bzw. -Anträge verwendet werden, die vor dem 1. Ju­ni 2014 erstellt wurden. Weitere Informationen sind verfügbar unter kfw.de > KfW-Konzern > Downloadcenter > Förderpro­gramme (Inlandsförderung) > Merkblätter verfügbar.

Eintragungsvoraussetzungen

Für die Eintragung in die Expertenliste müssen Energieberater bestimmte Qualifikatio­nen aufweisen: So müssen sie ausstellungsberechtigt für Energieausweise nach §21 der EnEV sein und eine umfassende Weiterbildung zum Energieeffizienz-Experten ab­solviert haben. Alternativ zur Weiterbildung können Experten mit einem entsprechen­den Hochschulabschluss auch über den Nachweis von Referenzen eingetragen wer­den.

Vor-Ort-Beratung (BAFA)

Energieberater, die in der Expertenliste ausschließlich in der Kategorie „Förderprogram­me des BAFA“ eingetragen sind, können ab dem 1. Juni 2014 für Zwecke der „Vor-Ort-Beratung“ die Online-Anwendung durchlaufen, aber keine Bestätigungen bzw. Anträge für die KfW-Förderprogramme ausdrucken.

Die Entscheidung darüber haben (noch) das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (jetzt: Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reak­torsicherheit) und die KfW getroffen. In der Energieeffizienz-Expertenliste für Förder­programme des Bundes finden sich besonders qualifizierte Experten für die Förderpro­gramme Vor-Ort-Beratung BAFA sowie KfW-„Energieeffizient Bauen und Sanieren“. Durch die bundesweite Einheitlichkeit bei der geprüften Qualifikation der Experten un­terstützt die Liste Hausbesitzer bei der Suche nach Energieeffizienz-Experten, die in den Förderprogrammen tätig sind.

siehe auch für zusätzliche Informationen: