Redaktion  || < älter 2013/2044 jünger > >>|  

Neue Bad-Serie „Metropole“ von VitrA und NOA mit urbanem Flair

(15.11.2013) Ob Wellnessbad oder Gäste-WC, ob Hotelzimmer oder öffentlicher Sanitärbereich: Die neue Serie „Metropole“ von VitrA nutzt urbane Stilmittel, die sie unaufgeregt robust wirken lässt. Zudem setzte das Designbüro NOA auf flexible Elemente, die eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten bieten.

Selbst in öffentlichen Sanitärbereichen sollte das Badkonzept nie unpersönlich oder kühl wirken, sondern hell und offen. Dazu haben VitrA und NOA bei der Entwicklung der Serie Metropole auf Elemente gesetzt, die einen langlebigen und pflegeleichten Eindruck machen – gute Beispiele sind der Monoblockwasch­tisch (Bild rechts oben) oder auch das spülrandlose Wand-WC (Bild rechts unten). Alle Komponenten der neuen Serie bestehen aus weißer Keramik.

Ergänzen lässt sich „Metropole“ durch Möbel der Serie Options, die das Design der Sanitärkeramik bei Aufsatz- und Unterbauwaschtischen in verschiedenen Konsolen­platten aufgreift.

Weitere Informationen zur Bad-Serie „Metropole“ können per E-Mail an VitrA angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: