Redaktion  || < älter 2014/0659 jünger > >>|  

„Firnis“: Alapes neue, hochglänzende Lackoberfläche für Badmöbel

(15.4.2014; SHK Essen-Bericht) Der Anspruch an Möbelober­flächen ist groß: Neben dem kritischen Blick des Käufers auf Farbgebung und Design müssen sie vor allem physischen Ein­flüssen wie Wärme, Feuchtigkeit und anderen Belastungen im täglichen Umgang standhalten. Qualität in der Verarbeitung ist daher unerlässlich, um Strapazierfähigkeit sowie Langlebig­keit zu gewährleisten. Mit „Firnis“ hat Alape passend dazu ei­ne neue, hochglänzende Lackoberfläche vorgestellt.

Dekore und Furniere versus Lack

Dekore und Furniere werden seit langem in der Möbelindustrie eingesetzt. Sie eignen sich dank ihrer Wasserresistenz sowie Schlag- und Stoßfestigkeit sowohl für Möbelfronten als auch für den Einsatz auf Trägerplatten und Tableaus. Lackierte Oberflächen, die häufig in Handarbeit aufwändig hergestellt werden, setzen demgegenüber optische Highlights durch ih­ren Glanz und ihre Exklusivität, werden jedoch in erster Linie für Möbelfronten und weniger für stark beanspruchte Flächen verwendet.

Mit „Firnis“ hat Alape nun eine neue Oberfläche im Angebot, die besonders strapazierfähig sein soll und die Vorteile von Dekoren und Lacken in einem Material vereinen will: Die Grund­lage bildet eine weiße Melaminschicht, welche durch einen farblosen Lackauftrag ge­schützt wird. Mit Hilfe von UV-Licht wird dieser während des Produktionsprozesses ausgehärtet, was ihn äußerst robust und feuchtigkeitsresistent mache - verspricht Alape. „Firnis“ könne daher gleichermaßen als Oberfläche für Fronten sowie für Trä­gerplatten eingesetzt werden.

Darüber hinaus setzt Alape bei „Firnis“ erstmals ein modernes Laserverfahren zur Ver­schweißung von Kante und Oberflächenmaterial ein. Beide werden homogen miteinan­der verschmolzen, was insbesondere bei unifarbenen Möbeln eine harmonische Einheit von Oberfläche und Kante erwarten lässt. Auffällige Leimfugen sollen damit der Ver­gangenheit angehören.

Die Systematik der Möbelsysteme A˘system addit und A˘system init ermöglicht zu­dem die modulare Kombination mit weiteren hochwertigen Materialien wie Glas, Natur­stein, Echtholzfurnier oder Holzdekor und trägt somit zur Individualsierung des Wasch­platzes bei.

„Firnis“ wurde auf den Frühjahrsmessen SHK Essen und ifh Nürnberg erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt und kann innerhalb der Alape Möbelprogramme im Farbton „Brillant Weiß“ bestellt werden.

Weitere Informationen zu Badmöbeln mit „Firnis“-Oberfläche können per E-Mail an Alape angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: