Redaktion  || < älter 2013/1103 jünger > >>|  

System Prestige von Inoutic / Deceuninck besteht Prüfung nach neuem RAL-Reglement

(20.6.2013) Das System Prestige von Inoutic hat dem Ver­nehmen nach problemlos alle Prüfungen nach dem neuen RAL-Reglement bestanden. Sowohl für Prestige AD (Anschlagdich­tung) als auch Prestige MD (Mitteldichtung) wurde der Prü­fungsablauf gemäß der neuen, in Vorbereitung befindlichen RAL-Güterichtlinie RAL-GZ 716 durchgeführt.

Das Prüfungsverfahren beinhaltet nun auch die ift-Richtlinie FE-13/1, welche die Gebrauchstauglichkeit von Kunststoff­fenstern und Kunststofftüren festlegt. Erstmals wurden so­wohl Fenster mit Wanddicken in RAL A- als auch in RAL B-Qualität geprüft. Dadurch wies Prestige nach, dass Fenster mit unterschiedlichen Wanddicken gleichwertig sind.

Zu den weiteren, gehobeneren Prüfungsbedingungen des RAL-Reglements zählen auch anspruchsvolle Klimaprüfungen von Dekorfenstern mit Profilen in RAL A- und RAL B-Qualität, die Temperaturdifferenzen zwischen Minus 15 Grad Celsius und Plus 70 Grad Celsius standhalten müssen. Zusätzlich wurde das Pres­tige System erfolgreich enor­men Flügelgewichts-Dauerbelastungen bis zu 100 Kilo­gramm ausgesetzt. Auch die Befestigung tragender Beschlagteile wurde gemäß TBDK bis zu 120 Kilogramm geprüft. Außerdem wurde die jeweils höchste Klassifizie­rungs­stufe in den Bereichen Luftdurch­lässigkeit (Klasse 4) und Schlagregendichtheit (Klasse 9A) attestiert.

Produkte von höchster Qualität müssen regelmäßig strengen Prüfungen standhalten. Das stärkt das Vertrauen der Kunden und bestimmt den Platz des Unternehmens auf dem Markt. Durch den erfolgreichen Abschluss aller Prüfungen nach erneuertem RAL-Reglement unterstreicht Inoutic sein Standing als einer der führenden Hersteller von PVC-Systemen für Fenster und Türen in Europa.

Weitere Informationen zum Prestige-System können per E-Mail an Inoutic angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: