Redaktion  || < älter 2009/1396 jünger > >>|  

Vollduplex-Türkommunikation von Jung

(13.8.2009) Wo es vielfach immer noch durch den Einsatz von Sprach­waagen nur heißen konnte "Wer am lautesten spricht, wird zuerst ge­hört", hat JUNG mit seiner TKM-Anlage das echofreie, gleichzeitige Sprechen eingeführt. Mit dem Vollduplex-Betrieb (Noise- und Line-Echo-Cancellation) durch einen Digitalen Signal Prozessor (DSP) funk­tioniert Türkommunikation jetzt so ähnlich wie Telefonieren. Das auto­matische Einmessen auf die Umgebungsbedingungen und Netzverhält­nisse mit aktiver Störgeräuscheunterdrückung soll zudem dafür sorgen, dass auch keine Außengeräusche die Kommunikation stören.

Als wegweisend versteht Jung auch das Türkommunikationsmanage­ment im visuellen Bereich. So besitzt die TKM-Anlage einen 2,8"-TFT-Farbmonitor, worauf die komplette Menüführung über On Screen Dis­play (OSD) mit Touch-Funktion läuft. Von den Einstellungen für Video und Audio, wie z.B. Lautstärke, Kameraauswahl, Farbe, Kontrast und Helligkeit bis zur Steuerung des optischen Zooms und dem Verschieben des Ausschnitts vom gelieferten Kamerabild ist hier bemerkenswert vieles möglich. Zudem bietet das TKM-System ...

  • eine 1,3" Megapixel Kamera,
  • 15 Realsound Klingeltöne sowie
  • eine integrierte Voice-Memo-Funktion zur Speicherung individueller Sprachnach­richten.

v.l.n.r.: TKM Innenstation Audio Design Standard in Alpinweiß mit A creation-Rahmen, TKM Innenstation Audio Standard in Schwarz sowie TKM Innenstation Audio Komfort in Aluminium mit LS plus-Rahmen.

Um die TKM Außenstationen vor äußeren Einflüssen zu schützen, verfügen sie nicht nur über robuste Echtmetallgehäuse und -ruftasten sowie wetterfeste Lautsprecher, sondern auch über Einscheibensicherheitsglas als Abdeckung für die Beschriftungs­felder. Zusammen mit der integrierten Diebstahlsicherung ist damit ein hoher Schutz gegeben, denn eine Demontage der Geräte ist nur mit dafür vorgesehenem Spezial­werkzeug möglich.

Übrigens: Die Anlagenkonfiguration ist auf einem austauschbaren Chip (EEPROM) ge­speichert - was sich bei einem eventuellen Austausch der Anlage als ausgesprochen nützlich erweist, weil dann keine komplette Neukonfiguration erfolgen muss.

Die TKM Außenstationen sind jeweils als Unterputz- oder Aufputz-Geräte lieferbar. Beide Varianten gibt es in den Ausführungen Edelstahl, Aluminium und Alpinweiß.


Weitere Informationen zur TKM-Anlage können per E-Mail an Jung angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: