Redaktion  || < älter 2009/1348 jünger > >>|  

Neue Generation der Kleinkläranlage Inno-clean von Kessel

(6.8.2009) Eine neue Generation der Kleinkläranlage Inno-clean hat der Entwässerungsspezialist Kessel jetzt im Programm. Für mehr Komfort bei Einbau und Wartung sorgt nun ein Behälter mit nur einem Dom und einem Klärturm. Wie das Modell der ersten Generation basiert das Reinigungsverfahren auf dem Einsatz biologischer Abbauprozesse. So werden häusliche Abwässer ohne den Zusatz von Chemikalien gereinigt.

Der neue Behälter der Anlage verfügt über eine zentrale Öffnung, unter deren Abdeckung leicht erreichbar der Klärturm positioniert ist. In ihm sind alle Anschlüsse integriert. Für Wartungsarbeiten kann der ganze Turm entnommen und ohne Problem wieder eingesetzt werden - und zwar ohne Werkzeug. Dafür sorgen spezielle Verschlüsse, die sich mit einem Handgriff öffnen und wieder schließen lassen. "In puncto Bedienungsfreundlichkeit setzt die Anlage daher ganz neue Maßstäbe für Wartung und Reinigung", verspricht Produktmanager Markus Pfalzgraf.

Biologische Reinigung senkt Betriebskosten

Das biologische Reinigungsverfahren setzt auf die reinigende Leistung von Mikroorganismen. Diese nehmen die Schmutzstoffe aus dem Abwasser auf und wandeln sie über Stoffwechselprozesse in Biomasse um. Es werden weder wartungsintensive Filteranlagen noch chemische Substanzen zur Klärung benötigt. Die neue Anlage eignet sich für die Reinigungsklassen C bis D und ist für Wohngebäude von vier bis 50 Bewohnern verfügbar.

Anstatt einer wartungsaufwändigen Pumpe verwendet Kessel einen energiesparenden Kompressor. Daher sollen die Betriebs- und Wartungskosten in Summe sehr gering sein: "Bei ständiger Bewohnung verbraucht eine Vier-Personen-Anlage vom Typ EW 4 nur rund 146 KWh Strom pro Jahr. Bei 0,25 Euro pro KWh betragen die Stromkosten so nur etwa 36,50 Euro," erklärt Pfalzgraf.

20 Jahre Material- und Dichtheitsgarantie

Das verwendete Material PE-HD und die monolithische Bauweise erlauben neben dem leichten Transport und Einbau auf der Baustelle auch eine dauerhafte Dichtheit gegen austretendes Schmutzwasser. Deshalb gibt Kessel auf den Behälter eine Gewährleistung von 20 Jahren.

Weitere Informationen zur neue Generation der Kleinkläranlage Inno-clean können per E-Mail an Kessel angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: