Redaktion  || < älter 2009/0227 jünger > >>|  

Weltpremiere auf der BAU: Wohndachfenster Roto Designo R8 NE

(9.2.2009; BAU-Bericht) Auf der BAU hat Roto zum ersten Mal das Niedrigenergie-Wohndachfenster Designo R8 NE dem Fachpublikum vorgestellt. "In dem Fenster steckt die ganze Erfahrung und das Know-how von Roto als langjährigem Spezialisten für den Bereich Energie sparen und gewinnen", so Vorstand Erich Rosenkranz. Das Wohndachfenster repräsentiert eine neue Generation energieeffizienter Roto-Wohndachfenster. In Sachen Wärmedämmung legt der Hersteller die Messlatte auf den bemerkenswerten UW-Wert von 0,84 W/m²K für das Wohndachfenster.

Die Designo-Werte sind das Ergebnis eines rundum neuen Fensterdesign- und -profilkonzeptes. Dahinter steht ein Paket von konstruktiven Maßnahmen, mit denen die Wärmeströme optimiert wurden. Vorrangig zeichnet sich das Designo R8 NE durch seine äußerst geringe Bauhöhe aus. Mit der besonders tiefen Position des Fensters in der Dachhaut wurde eine wichtige Voraussetzung geschaffen, um den Wärmedurchgangswert zu verbessern - siehe Bild mit Wärmestromlinien.

Beim Rahmen galt das Augenmerk hauptsächlich der Armierung, die normalerweise bei Kunststofffenstern innen im Profil integriert ist. Mit dem neuen Fenster verlässt Roto dieses Prinzip: Der Rahmen des Designo ist "vollarmiert" durch einen hohen Glasfaseranteil im Kunststoff. Durch die zusätzliche, außen liegende Stahlarmierung erhält das Fenster noch mehr Stabilität, weist verbesserte Wärmeströme und in der Folge eine weitere Reduzierung von Wärmebrücken auf. Ein weiterer Effekt dieser Entwicklung: Die Montage für den Fachhandwerker wurde noch mehr vereinfacht.

Für die Verglasung wählte Roto eine 3-fach Isolierverglasung aus gehärtetem Sicherheitsglas. Alle drei Scheiben zeichnen sich durch hochwertige Beschichtungen und hohe Bruchsicherheit aus. Dies belegt Roto mit seiner 15 Jahres-Garantie gegen Bruch durch Hagel. Die Außenscheibe ist zudem mit einer "Aquaclear"-Beschichtung ausgestattet, die neben ihrer reinigungsaktivierenden Wirkung zuverlässigen Schutz vor Beschlagen und Einfrieren bietet. Eine Edelmetallbeschichtung innen verspricht zudem erhöhten Sonnen- und Wärmeschutz.

Exklusives Roto Design

Beim Design des komplett recyclingfähigen Voll-Kunststofffenster setzt Roto auf fließende Linien und eine möglichst optimale Integration in die Dachhaut. Der Eindruck einer homogenen Fläche wird verstärkt durch die neue, einheitliche Farbigkeit des Rahmens in Anthrazit Metallic. Für die Verblechung können im Standard außerdem Kupfer und Titanzink gewählt werden. Auf Wunsch sei auch jede RAL-Farbe realisierbar. Neu gestylt ist zudem der ergonomisch designte Multifunktionsgriff unten in mattierter Edelstahloptik mit Positionsrasterung:

Das Designo NE wird in zwei Varianten produziert. Neben der Klapp-Schwingvariante R8 wird auch das Schwingfenstermodell R6 angeboten, das speziell als Ergänzung für Fensterkombinationen gedacht ist. Als RotoTronic verfügt es über eine komfortable integrierte Antriebs- und Steuerungstechnik.

Serienmäßig mehr Freiheit und mehr Komfort

In die bereits vormontierte Serienausstattung ab Werk hat Roto eine verbesserte Anschlussschürze und einen flexiblen 2teiligen, umlaufenden Wärmedämmblock gepackt. Dieser ist in der Tiefe anpassbar und soll zur Reduzierung von Wärmebrücken beitragen. Ein breites Größenraster kommt der Attraktivität des Designo zudem entgegen. Darüber hinaus sorgt die Lieferfrist von 5 Arbeitstagen für schnelle Verfügbarkeit.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: