Bau -> Redaktion  || < älter bausoftware/2016/0001 jünger > >>|  

Nemetschek trennt sich von Glaser -isb cad-


  

(4.1.2016) Die Nemetschek AG hat den angekündigten Erwerb von 100% der Anteile an der Solibri Oy abgeschlossen. Darü­ber hinaus hat das Münchner Unternehmen seine Beteiligung von 70% an der Glaser -isb cad- Programmsysteme GmbH an den Geschäftsführer von Glaser -isb cad- verkauft. Das Un­ternehmen, das seit 1998 Bestandteil der Nemetschek Group war, entwickelt und vertreibt CAD-Programmsysteme für den konstruktiven Ingenieurbau. Mit dem Verkauf der Anteile will die Nemetschek Group ihre Aktivitäten im Bereich CAD-Lösun­gen für den Ingenieurbau unter der 100-prozentigen Tochter Allplan konzentrieren. Der Verkaufspreis für die Anteile beträgt 2 Mio. Euro. Das Unternehmen wies für 2015 Umsatzerlöse von rund 2,3 Mio. Euro aus.

„Mit der Übernahme von Solibri und dem Verkauf der Beteiligung an Glaser -isb cad- fokussieren wir unsere strategische Ausrichtung weiter. Im Mittelpunkt stehen Wachs­tum, Internationalisierung, Innovation und die Schaffung von Synergien innerhalb un­seres Lösungsportfolios. Auf diese Weise werden wir unsere Marktposition als weltweit führendes Open BIM-Unternehmen weiter ausbauen“, so Patrik Heider, Sprecher und CFOO der Nemetschek Group.

siehe auch für zusätzliche Informationen: