Redaktion  || < älter 2016/1277 jünger > >>|   

Wird Holz das neue Fensterglas - mit Vorteilen für's Raumklima?

(31.8.2016) Bei Holzfenstern der Zukunft könnte nicht nur der Rahmen, sondern auch die Scheibe aus Holz sein - zumindest, wenn es nach einer Gruppe von Ingenieuren an der A. James Clark School of Engineering an der Universität Maryland geht. Das Team von Liangbing Hu veröffentlichte jetzt eine Studie, laut der transparentes Holz besser für das Raumklima sei als übliches Glas, denn es lasse im Vergleich viel weniger Hitze, aber fast so viel Licht passieren. Innenräume könnten zudem homogener und blendfrei beleuchtet werden.

Tian LI, einer der Autoren der Studie, lobt die Eigenschaften des „Holzfensters“: „Es ist sehr transparent, bietet aber noch etwas Privatsphäre, weil es nicht vollständig durchsichtig ist. Wir haben auch herausgefunden, dass die Leitungsbahnen des Holzes Wellenlängen im Bereich des sichtbaren Lichts durchlassen, aber die Wellenlängen, die die meiste Hitze transportieren, blockieren kann.“

Zu diesen Erkenntnissen beigetragen hat ein kleines Hausmodell mit einer Scheibe aus transparentem Holz auf dem Dach. Dieses habe u.a. gezeigt, dass sich die Raumaus­leuchtung in Abhängigkeit vom Sonnenstand nicht so stark verändere wie bei einer normalen Glasscheibe. Das liege daran, dass die Holz-Kanäle den Lichteinfall ausrich­ten würden und wie durch einen leichten Schleier nach innen lenkten.

Um überhaupt transparentes Holz zu erhalten, wird in einem patentierten Verfahren zunächst das Lignin herausgelöst, durch das Holz braun und fest wird. Dann wird das Restholz in Epoxidharz getränkt, wodurch es klarer und fester wird. Das so gewonnene Material ist wegen der Polymer-Komponente wasserfest, hat aber ansonsten noch die gleichen Zellstrukturen wie übliches Holz und lässt sich auch ähnlich wie dieses ver­arbeiten. Damit seine Leitungsbahnen als Lichtleiter fungieren können, wird das Holz bei der Herstellung der Scheiben gegen die Maserung geschnitten.

siehe auch für zusätzliche Informationen: