Redaktion  || < älter 2016/0216 jünger > >>|  

K₂60-Außenwände für Holzbau-Mehrgeschosser mit Tektalan und Heraklith

(18.2.2016; Dach+Holz-Bericht) Für Brandschutzanforderungen im mehrgeschossigen Holzbau bietet die Knauf-Gruppe Kapselbauweisen für Außenwände aus einer Hand an. Das Spektrum an hochfeuerhemmenden Konstruktionen, die das Kapselkriterium K₂60 erfüllen, wurde zuletzt um zwei Varianten mit Holzwolle-Platten von Knauf Insulation erweitert. Sie schützen die Konstruktion vor Hitzeeinwirkung und dienen zudem als Putzträger. 


Bild aus dem Beitrag „Knauf-Referenzbroschüre zum Holzbau mit System“ vom 8.7.2012

Zur Erinnerung: Kapselkriterium K₂60

Bei mehrgeschossigen Gebäuden in Holzbauweise muss sichergestellt werden, dass nichtbrennbare Baustoffe die Holzbauteile einkapseln und diese mindestens 60 Minu­ten vor Feuer schützen. Dieses so genannte Kapselkriterium K₂60 kann mit Knauf Feu­erschutzplatten (GKF) bei einer Beplankung von 2 x 18 mm auf der Innenseite und auf der Außenseite mit einer Lage 12,5 mm Knauf Feuerschutzplatten (GKF) sowie einer 60 mm dicken und verputzten Knauf Insulation Steinwolle Putzträgerlamelle erreicht werden.

K₂60-Brandschutz mit Holzwolle

Ab sofort kann die K₂60-Brandschutzbekleidung auch mit Tektalan Holzwolle-Mehr­schichtplatten mit Steinwolle-Kern und Heraklith Holzwolle-Platten in der Baustoff­klasse A2 als Träger für Fassadenputz-Systeme hergestellt werden. Das allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis der MFPA Leipzig deckt zwei Ausführungsvarianten ab - nämlich 2 x 18 mm Knauf Feuerschutzplatten (GKF) auf der Innenseite und auf der Außenseite ...

  • eine Lage 15 mm Knauf Feuerschutzplatten (GKF) sowie eine 60 mm dicke, verputzte Tektalan A2-FP/HB Holzwolle-Mehrschichtplatte oder
  • eine 12,5 mm Knauf Feuerschutzplatte mit einer nicht brennbaren, verputzten Heraklith A2-BM Holzwolle-Platte.

Beide Holzwolle-Produkte gelten dank ihrer strukturierten Oberflächen als zuverlässige Putzträger.

Als Dämmung zwischen den Holzständern erfüllen z.B. Knauf Insulation Klemmplatten KP-035/HB aus Steinwolle alle erforderlichen Anforderungen in diesem Einsatzbereich, wie die Nichtbrennbarkeit (Baustoffklasse A1), den Schmelzpunkt des Dämmstoffs über >1.000°C und die Mindestrohdichte von 30 kg/m³.

Alle beschriebenen tragenden Wandkonstruktionen entsprechen der Feuerwider­standsklasse REI 60 gemäß DIN EN 13501-2 und ermöglichen feuerhemmende Außen­wände in Holzständerbauweise bis Gebäudeklasse 4 nach Musterbauordnung - also für Gebäude bis 13 m Höhe und Nutzungseinheiten nicht über 400 m².

siehe auch für zusätzliche Informationen: