Redaktion  || < älter 2015/0458 jünger > >>|  

OekoRona: Feinstaubabscheider von Schräder für automatische Holzfeuerungen

OekoRona: Feinstaubabscheider von Schräder für automatische Holzfeuerungen
  

(19.3.2015; ISH-Bericht) Mit dem OekoRona hat der Abgas­technikspezialist Schräder sein Programm an Feinstaubab­scheidern erweitert. Das Gerät wird in sechs Leistungsgrößen angeboten und eignet sich für Pellet-, Stückholz- und Hack­schnitzelheizungen bis zu einer Nennwärmeleistung von 300 kW. Sein besonders Merkmal: Durch die mechanische Abreini­gung ist ein vollautomatischer Betrieb möglich

Der OekoRona ist ein Trockenfilter mit einem ausgewiesenen Abscheidegrad von bis zu 80%. Der Staub, der sich aufgrund der elektrostatischen Aufladung innen an den Ionisierungsröh­ren ablagert, wird mit Hilfe von Schiebern abgetragen. Er fällt in die Staubschublade und wird manuell entsorgt. Optional lässt sich eine automatische Ascheaustragung integrieren.

Gesteuert wird der OekoRona entweder über ein Kesselsignal oder über die Temperatur (mit Hilfe eines Temperatursensors). Am Display lassen sich die gewünschten Betriebsparameter einstellen und abfragen.

Der OekoRona kann auch in Bestandsanlagen nachgerüstet werden, denn durch die vergleichsweise kompakte Bauweise benötigt er wenig Platz. Er wird direkt nach dem Heizkessel in die Abgasstrecke installiert. Die Größen sind gestaffelt für Anlagen bis 70, 110, 150, 200, 250 und 300 kW.

Weitere Informationen zu OekoRona können per E-Mail an Schräder angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: