Redaktion  || < älter 2015/0411 jünger > >>|  

Baukultur-Studie: Gutes Bauen als Chance für den Deutschlandtourismus

Studie „Regionale Baukultur und Tourismus“
  

(8.3.2015) Ideen für das Zusammenspiel von Baukultur im ländlichen Raum und erfolgreicher Tourismusplanung bietet die Abschlusspublikation der Studie „Regionale Baukultur und Tou­rismus“, die das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumfor­schung auf der internationalen Tourismusmesse ITB Berlin vor­gelegt hat. Die Veröffentlichung enthält Analysen und gute Beispiele aus acht deutschen und fünf internationalen Regio­nen. Diese zeigen, wie ein florierender Tourismus gutes Bauen und das Bewusstsein dafür unterstützen kann und wie Regio­nen Baukultur gezielt für die Tourismusförderung einsetzen.

Die Veröffentlichung ist wie ein touristisches Magazin gestal­tet, was den interdisziplinären Ansatz des Forschungsprojek­tes unterstreicht. Sie richtet sich nicht nur an Baukulturschaffende und Tourismusex­perten, sondern an alle Interessierten, denen die Weiterentwicklung der natürlichen und gebauten Umwelt am Herzen liegt.

Die Beispiele veranschaulichen auch, wie die regionale Tourismuswirtschaft die quali­tätsvolle Entwicklung von Siedlungen und Landschaft mitgestaltet. „Ziel sollte sein, regionale Baukultur noch stärker als bisher in Tourismusstrategien zu integrieren und den Austausch zwischen Tourismusmanagern und Fachleuten in den Stadt- und Kom­munalverwaltungen zu vertiefen“, so BBSR-Direktor Herrmann.

Die Publikation kann per E-Mail an BBSR kostenlos angefordert werden; sie ist zu­dem über bbsr.bund.de > Veröffentlichungen > Sonderveröffentlichungen down­loadbar (PDF-Download). Das im Rahmen des Forschungsprojekts initiierte „Netzwerk Baukultur und Tourismus“ möchte den Dialog vertiefen und potenzielle Partner zusam­menbringen. Auf der Website baukultour.de finden Interessierte weitere Infor­mationen zum Thema.

siehe auch für zusätzliche Informationen: