Redaktion  || < älter 2014/2109 jünger > >>|  

Mut zur Farbe mit Fliesen à la Villeroy & Boch

(17.12.2014) Wie viel Farbe darf es denn sein? Diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten. Denn während es den einen gar nicht bunt genug sein kann, mögen andere es lieber dezent. Experten aus Mode, Design und Inneneinrichtung haben das längst erkannt und behandeln beide Trends gleichrangig: Ob satte, kräftige Vollfarben oder softe Pastelle - das aktuelle Farbspektrum ist so breit, dass eigentlich jeder ganz nach seinem Geschmack den richtigen (Farb-)Ton finden und sich in der gewählten Farbwelt rundum wohlfühlen können sollte - auch im Badezimmer.



Farbe gehört inzwischen in jedes moderne Wohlfühlbad. Vorbei sind die Zeiten, als Weiß noch die Badfarbe schlechthin war. Natürlich kommen weiße Fliesen und weiße Keramik nie aus der Mode, aber es gibt eben auch zeitgemäße Alternativen, mit denen man einem Bad eine unverwechselbare, individuelle Note verleihen kann - beispielswei­se, indem man die Wände mit farbigen Fliesen gestaltet. Markenhersteller wie Villeroy & Boch Fliesen haben dazu aufeinander abgestimmte Fliesen- und Farbkonzepte ent­wickelt, die in sich eine ausgewogene Farbharmonie versprechen.

Weitere Informationen zu farbigen Fliesenkonzepten können per E-Mail an Villeroy & Boch angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: