Redaktion  || < älter 2014/1189 jünger > >>|  

„ready“: Handbuch für die flexible Anpassung von Wohnungen veröffentlicht

„ready“: Handbuch für die flexible Anpassung von Wohnungen veröffentlicht
  

(13.7.2014) Forscher des Instituts Wohnen und Entwerfen an der Universität Stuttgart haben ein neues Modell für altenge­rechte Wohnungen entwickelt. Unter dem Leitbegriff „ready“ definiert es Grundregeln für den Neubau von Wohnungen, die sich im Bedarfsfall schnell und kostengünstig anpassen lassen, etwa wenn ein Bewohner plötzlich auf Pflege angewiesen ist. Die Projektergebnisse sind nun verfügbar.

Kerngedanke des Teams um Professor Thomas Jocher war es, die Anreize für Bauherren zu erhöhen, bereits bei der Planung die Weichen für das Wohnen im Alter stellen. Damit beispiels­weise auch Familienwohnungen schnell und kostengünstig um­gerüstet werden können, müssen sie bestimmte Voraussetzun­gen erfüllen. Dazu gehören u.a. ...

  • schwellenlose Zugänge,
  • ausreichend große Räume oder
  • bodengleiche Duschen.

Die Kriterien liegen in Form eines Maßnahmenkatalogs vor. Neben dem Mindeststan­dard „ready“ für eine barrierearme Wohnung sehen die weiteren Stufen des Modells zusätzliche Ausstattungsmerkmale und Funktionen vor, die bis hin zur Barrierefreiheit gemäß den einschlägigen DIN-Normen reichen.

In das Modell der Forscher flossen neben den Ergebnissen einer Umfrage auch Exper­teninterviews und Fallstudien ein. Eine Sammlung guter Beispiele von Wohnprojekten aus Deutschland und dem Ausland veranschaulicht, was schon jetzt umsetzbar ist, aber auch, wo es aus Sicht der Gebäudenutzer noch Probleme gibt. Interaktive Dar­stellungen zeigen die Ausstattung einer barrierearmen Wohnung, eine FAQ-Liste be­antwortet die wichtigsten Fragen zum Projekt.


readyhome.de
(Screenshot vergrößern)

Gefördert wurde die Forschungsarbeit durch die Forschungsinitiative Zukunft Bau des Bundesbauministeriums. Die Initiative unterstützt erfolgversprechende Projekte der angewandten Bauforschung. Mit seiner neuen Reihe „Zukunft bauen: Forschung für die Praxis“, in der der Abschlussbericht erschienen ist, möchte das BBSR den Wissens­transfer in der angewandten Bauforschung ausbauen. Die Reihe richtet sich vor allem an Architekten, Planer, Bauherren, die Wohnungs- und Immobilienwirtschaft sowie das Handwerk.

Die Projektergebnisse sind online unter readyhome.de abrufbar, die Druckversion des Abschlussberichts kann per E-Mail an BBSR kostenfrei angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: