Redaktion  || < älter 2014/0746 jünger > >>|  

Konsolidierung im Tormarkt: Novoferm übernimmt Alpha Deuren

Logos von Novoferm und Alpha Deuren
  

(5.5.2014) Novoferm übernimmt - vorbehaltlich der Zustim­mung der Kartellbehörden - das niederländische Unternehmen Alpha Deuren International B.V. Mit der Übernahme will Novo­ferm, einer der großen europäischen Systemanbieter von Tü­ren, Toren, Zargen und Antrieben, seine internationale Stel­lung insbesondere im Bereich der Industrietore stärken.

„Durch diese Übernahme bauen wir unser Leistungsportfolio konsequent aus und schärfen nachhaltig unser Profil im inter­nationalen Wettbewerb. Alpha Deuren passt sowohl operativ als auch strategisch perfekt zu Novoferm. ... Zudem eröffnet diese strategische Weichenstellung uns zahlreiche Synergie­effekte, insbesondere im Bereich der Industrietore“, so Rainer Schackmann, CEO der Novoferm Gruppe, zu den Hintergründen. „Die Novoferm Gruppe produziert bereits heute in 2 Werken in den Niederlanden Industrietore für den europäischen Markt. Das Produkt-Portfolio von Alpha Deuren ergänzt das Novoferm-Produktspektrum in idealer Weise“, erläutert Schackmann weiter.

Die Alpha Deuren International B.V. mit Sitz in Didam, in der Nähe Arnheim, hat rund 150 Mitarbeiter. Seine heutige Marktposition erreichte das Unternehmen innerhalb von 19 Jahren. Das Unternehmen ist in Ländern wie Deutschland, Frankreich und den Nie­derlanden präsent und distribuiert ausschließlich über den Fachhandel. Zur Produktpa­lette des Unternehmens gehören neben ISO- und Alu-Sektionaltoren für Industriebau­ten auch Garagentore für den Wohnungsbau.


Erik Scheepers (Gründer und CEO Alpha Deuren, links) und Rainer Schackmann (CEO Novoferm, rechts). (Bild vergrößern)

Die Unternehmensentwicklung der letzten 19 Jahre soll sich durch die Zugehörigkeit zu Novoferm weiter verstärken. Erik Scheepers, Gründer und CEO von Alpha Deuren, sieht in dem Zusammengehen der beiden Unternehmen denn auch einen wichtigen Entwicklungsschritt für Alpha Deuren.

Die Vereinbarung zur Übernahme wurde am 30. April unterzeichnet. Die Zustimmung der Kartellbehörden steht noch aus.

siehe auch für zusätzliche Informationen: