Redaktion  || < älter 2013/1907 jünger > >>|  

Praxisseminar von Bauforumstahl zur neuen Bauproduktenverordnung (BauPVO)

(24.10.2013) Die neue Bauproduktenverordnung (BauPVO) hat zum 1. Juli 2013 die seit 1989 geltende Bauprodukte-Richtlinie (BPR) vollständig abgelöst. Für Interessier­te aus dem Bereich des Stahlbaues, der Stahlerzeugung und des Stahlhandels bietet Bauforumstahl im Dezember einen ganztägigen Erfahrungsaustausch zu den neuen Re­gelungen mit Normengebern und Experten aus den verschiedensten Anwendungsbe­reichen:

  • Montag, 9.12.2013
  • 9:00 bis ca. 16:30 Uhr
  • Stahlzentrum, Sohnstraße 65, 40237 Düsseldorf
  • Teilnahmegebühr: 325 Euro (Verbandsmitglieder 275 Euro) zzgl. 19% MwSt.


Stahlbauwerkstatt © Heinrich Lamparter Stahlbau

Die neue BauPVO bringt gravierende Veränderungen für Hersteller, Importeure, Händ­ler und Bevollmächtigte; u.a. verlangt sie vom Hersteller eine Leistungserklärung: Wird ein Bauprodukt dem Markt zur Verfügung gestellt, das von einer harmonisierten euro­päischen Norm erfasst ist oder für das eine Europäische Technische Bewertung aus­gestellt wurde, muss eine Leistungserklärung in Bezug auf die wesentlichen Merkmale des Bauproduktes in Übereinstimmung mit den entsprechenden harmonisierten techni­schen Spezifikationen erstellt werden. Damit übernimmt der Hersteller die Verantwor­tung für wesentlichen Merkmale eines Bauprodukts, die im Anhang ZA der harmonisier­ten Norm festgelegt sind. Auch Importeure und der Stahlhandel mit Anarbeitung wer­den hier in die Pflicht genommen.

Das Praxisseminar richtet sich an Stahlhersteller, Stahlhandel, Stahlbau- und Feuer­verzinkungsbetriebe einschl. dem Stahlbau nahestehende Unternehmen, Hochschulen, Architektur- und Ingenieurbüros. Es soll auf die aktuelle Weiterentwicklung der Bau­PVO vorbereiten sowie Anforderungen und Umsetzungshilfen aufzeigen.

Themen und Referenten

siehe auch für zusätzliche Informationen: