Redaktion  || < älter 2013/1865 jünger > >>|  

Kostenlose Software „Auralisation von Büroräumen“ simuliert Raumakustik in Büros

(18.10.2013) Teilen sich mehrere Angestellte ein Büro, entsteht schnell eine störende Geräuschkulisse, verursacht durch Kopierer- und Computer-Ausdrucke, klingelnde Te­lefone und (Telefon-)Gespräche der Kollegen. Bei der Planung von Büroräumen kommt der Lärmminimierung deshalb eine große Bedeutung zu. Hier will die Software „Aurali­sation von Büroräumen“ der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) und des Instituts für Rundfunktechnik (IRT) Hilfe bieten.

Das Projekt der BAuA und des IRT unterstreicht die Notwendigkeit einer bewussten akustischen Gestaltung und Fachplanung der Arbeitsplatzumgebung, indem die praxis­nahe Auralisation vermittelt, wie viele Störgeräusche im Büro entstehen oder wie es klingt, wenn gesprochen wird.

Von Akustikern und Büroplanern ausgearbeitete realistische Beispiele zeigen bestimmte Hörsituationen in virtuellen Einpersonen-, Dreipersonen- und Großraumbüros. Mit ver­schiedenen Geräuschen wie beispielsweise von Bürogeräten, Telefongesprächen oder Schritten wurde der Höreindruck am Arbeitsplatz wirklichkeitsnah simuliert.

Jeder handelsübliche Rechner mit einem aktuellen Internet-Browser (HTML5-fähig) kann die Auralisation wiedergeben. Für eine möglichst gute sinnliche Wahrnehmung der Wirkung von vorgestellten Maßnahmen wird empfohlen, bei der raumakustischen Simu­lation Kopfhörer zu benutzen. Das Programm bietet 3D-Darstellungen und Hörverglei­che, zwischen denen mit Hilfe eines Players lückenlos hin und her geschaltet werden kann, wobei die Übereinstimmung von Bild und passendem Audiosignal sichergestellt ist. Nutzer könne so die Hörsimulationen direkt miteinander vergleichen und Unter­schiede wahrnehmen.

Das Programm „Auralisation von Büroräumen“ wendet sich an Architekten, Bauinge­nieure, Bauherren, Planer und Betreiber von Büroarbeitsplätzen. Es ist kann unter irt.de > Themengebiete > Akustik > Auralisation Büroakustik kostenlos herunter­geladen werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...