Redaktion  || < älter 2014/1705 jünger > >>|  

feco Innenausbau trifft auf 250 Jahre Verlagstradition

(12.10.2014) Zum 250-jährigen Jubiläum des C.H. Beck Verlages bietet der von Möller Architekten geplante Neubau weitere attraktive Arbeitsplätze im Zentrum von Mün­chen:


alle Fotos: Nikolay Kazakov

Das traditionsreiche Verlagshaus hat sich dabei entschieden, Trennwände und Wand­verkleidungen der Karlsruher feco Innenausbausysteme im 5-geschossigen kubischen Baukörper einzusetzen. Dieser fügt sich mit seinen 3.980 m³ Raumvolumen harmonisch in das Verlagsgelände in Schwabing ein. Damit die Mitarbeiter konzentriert arbeiten können, legt(e) der Bauherr besonderen Wert sowohl auf Schalldämmung als auch auf Schallabsorption zur Reduzierung der Nachhallzeiten. So erreichen ...

  • die Oberlichtverglasungen und raumhohen Glaselemente einen Schalldämmprüfwert von Rw,P = 43 dB und
  • die geschlossenen Wandflächen serienmäßig Rw,P = 47 dB.

Transparenz und Flächenbündigkeit findet zudem ihre bauliche Entsprechung in der rahmenlos flächenbündigen Doppelverglasung fecostruct:

Mit einer 20 mm schlanken Randverklebung trägt die Trennwand zu einer lichtdurchflu­teten, freundlichen Atmosphäre in den Büros bei. Die spezielle Verbindung der Wand­schalen mit der Unterkonstruktion sorgt beim feco-Trennwandsystem für eine Fugen­ausbildung von 6 mm Breite und präzisen Kreuzfugen, auch in Kombination mit den Oberlichtern.

Bei C.H. Beck sind Wand- und Türoberflächen mit Birke-Schäl­furnier in bildhafter Abwicklung realisiert und auf die Oberflä­chen der Möbeleinbauten abgestimmt. In Teilbereichen ist die Oberlichtverglasung direkt auf den Regalen montiert. Wand­bündige Sockelleisten verbinden Möbel und Wandelemente. Dadurch entsteht ein einheitlicher, harmonischer Gesamtein­druck.

Die akustisch wirksame Wandverkleidung mit Mikroperforation an allen Außenwänden und an der Wand zum Treppenhaus ist aus Paneelen mit umlaufend lochfreiem Rand gefertigt und nach örtlichem Aufmaß in Abstimmung mit den Fensterlaibun­gen produziert. Eine abschnittsweise Montage mit einem Kon­trollaufmaß der Passelemente ermöglicht insbesondere in den Raumecken präzise Anschlüsse.

Weitere Informationen zu Trennwandsystemen können per E-Mail an Feco angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: