Redaktion  || < älter 2013/1849 jünger > >>|  

Fuchs-Treppen reduziert mit Sylomer-Wandankern und -Sockelelementen Trittschall

(15.10.2013) Zur Verbesserung des Trittschallschutzes bei Leichtbautreppen hat Fuchs-Treppen Wandanker und Sockel­elemente aus Sylomer entwickelt. Selbst bei den besonders problematischen tiefen Frequenzen soll damit eine wirksame Verbesserung erreicht werden.

Sylomer ist ein feinzelliges PUR-Elastomer. Die Experten von Fuchs-Treppen sind von der Wirkung des umweltfreundlichen Materials überzeugt, das sich ähnlich einem synthetischen Kautschuk oder gummiartigen Kunststoff verhält. Im Gegen­satz zu anderen Materialien verliere Sylomer seine schallent­koppelnden Eigenschaften aber auch über viele Jahre hinweg nicht, da keine dynamische Versteifung stattfinde. Auch die wahrgenommene Lautstärke dumpfer Gehgeräusche im tief­frequenten Bereich soll deutlich vermindert werden.

Eine Holzwangen- und eine Zweiholmtreppe erreichten im Prüfstand Norm-Trittschall­pegel von L'n,w =42 bzw. L'n,w = 40 dB - und das bereits an einer einschaligen, massi­ven Wand aus Kalksandstein (240 mm, Rohdichteklasse 1,8 und Luftschalldämmung Rw =58 dB). Und auch unter Berücksichtigung des Spektrum-Anpassungswerts Cl, 50- 2500, der zur realistischen Einschätzung der subjektiv empfundenen Schallwahrneh­mung herangezogen wird, habe Sylomer deutliche Verbesserungen erzielt. Das sollen auch weitere psychoakustische Untersuchungen bestätigt haben: Die Lärmbelästigung beim Begehen der mit Sylomer entkoppelten Treppe sei demnach dreimal geringer als bei konventioneller Schalldämmung gewesen.

Weitere Informationen zu Wandankern und Sockelelementen aus Sylomer und den dazugehörigen Treppen können per E-Mail an Fuchs Treppen angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: