Redaktion  || < älter 2013/1847 jünger > >>|  

DIBt beendet Diskussion um System und Prüfzeugnisse  im Trockenbau

(15.10.2013) Die zunehmende und kontrovers geführte Diskus­sion in der Trockenbaubranche in Bezug auf ...

  • den künftigen Einsatz von offenen, halboffenen und ge­schlossenen Systemen für verschiedene Trockenbau-Konstruktionen,
  • das Auslaufen von allgemeinen bauaufsichtlichen Prüf­zeugnisse (abP) zum 1.4.2014 sowie
  • die Gültigkeit diverser Normen und damit verbundener Bauteilkataloge

... haben führende Baustoffhersteller und Verbände dazu ver­anlasst, über das DIBt (Deutsches Institut für Bautechnik) eine Klärung der Sachverhalte herbeizuführen.

Mit seiner Stellungnahme zu dem Fragenkatalog, der von den beteiligten Partnern er­stellt wurde, schafft das DIBt nun Klarheit und leistet damit einen wichtigen Beitrag zur Beendigung der Verunsicherung insbesondere bei Handwerk, Fachhandel und Ar­chitekten.

Das DIBt ist der Auffassung, dass es auch weiterhin alle Arten von Systemen (offen, halboffen und geschlossen) geben kann. So können Trockenbau-Systeme auch künf­tig aus genormten Komponenten ohne Vorgabe eines bestimmten Herstellers beste­hen, oder teilweise bzw. vollständig mit herstellerspezifischen Komponenten errichtet werden. Die erstgenannten Konstruktionen werden nach den Bauteilkatalogen der Normen hergestellt. Für die anderen Systemarten sind weiterhin allgemeine bauauf­sichtliche Prüfzeugnisse nach Bauregelliste A Teil 3 als Verwendungsnachweis erfor­derlich.

Wichtig in diesem Zusammenhang ist die Feststellung des DIBt: Allgemeine bauauf­sichtliche Prüfzeugnisse gelten bis zum Ablauf ihrer Geltungsdauer, d.h. gegebenen­falls auch über den 1.4.2014 hinaus. Außerdem bleibt die Bauregelliste A Teil 3 für Bauarten (Trennwände) weiterhin erhalten, so dass neben Europäischen Techni­schen Bewertungen auch abPs existieren dürfen.

Fazit: Architekten, Fachunternehmer und Baustofffachhändler, die auf offene und halboffene Systeme setzen , können sich somit auch in Zukunft auf sichere und ge­prüfte Konstruktionen verlassen. Der Fortbestand der aktuellen Systemlandschaft mit offenen, halboffenen und geschlossenen Systemen ist somit auch über den 1.4.2014 gegeben.

Die Partner halten einen Flyer mit zusätzlichen Informationen bereit. Dieser kann hier (direkter PDF-Download) oder von den Websites der beteiligten Unternehmen he­runtergeladen werden:

siehe auch für zusätzliche Informationen: