Redaktion  || < älter 2015/0274 jünger > >>|  

Wohngesundheit: Protektor, Rockwool, URSA und Fermacell machen gemeinsame Sache


  

(16.2.2015) Protektor, Rockwool, URSA und Fermacell wollen zukünftig gemeinsam entwickelte, wohngesunde Trockenbau-Lösungen anbieten. Ihre Konstruktionsvorschläge erfüllen ak­tuelle Schall- und Brandschutzvorgaben und sind als komplet­te Bauteile hinsichtlich Emissionen geprüft. Damit entfällt die oft aufwändige Berechnung der Emissionswerte auf Basis ein­zelner Komponenten. Die Prüfungen wurden vom Sentinel Haus Institut durchgeführt.

Die Konstruktionsvorschläge der vier Baustoffhersteller decken ganz unterschiedliche Einsatzbereiche ab - mit einem Fokus auf Anwendungsbereiche, bei denen die Wohngesundheit ein unverzichtbares Kriterium darstellt:

  • Kindergärten und Schulen
  • Krankenhäuser
  • Hotels
  • Sport- und Freizeitbauten
  • Hochwertiger Wohnungsbau und Mehrfamilienhäuser

Alle für die Ausschreibung relevanten Lösungen und Kennzahlen stehen in allen gän­gigen Formaten online unter dietrockenbauloesung.de zur Verfügung. Dort kann der Nutzer in wenigen Schritten zu seiner passenden Trockenbau-Lösung navigieren.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...