Redaktion  || < älter 2012/2189 jünger > >>|  

„Nachträgliche Hohlraumdämmung“ als Leitfaden der Jade Hochschule Oldenburg

Leitfaden der Jade Hochschule Oldenburg: „Nachträgliche Hohlraumdämmung“
  

(12.12.2012) Wachsendes Umweltbewusstsein und steigende Energiepreise lassen Eigenheimbesitzer verstärkt über Energie­einsparmaßnahmen nachdenken. Im norddeutschen Raum ist das zweischalige Außenmauerwerk mit dazwischen liegender Luftschicht die übliche Bauweise. Eine schnelle und kosten­günstige Möglichkeit der energetischen Sanierung bietet die nachträgliche Hohlraumdämmung des zweischaligen Außen­mauerwerks, indem die Luftschicht vollständig mit Dämmstoff verfüllt wird.

Ziel dieses Leitfadens ist es, eine Übersicht über die Möglichkeiten und Grenzen einer nachträglichen Hohlraumdämmung des Außenmauerwerks zu geben. Dies beinhaltet Anweisungen und Empfehlungen zu Voruntersuchungen am Gebäude sowie vorberei­tende Maßnahmen bei der Durchführung und der anschließenden Qualitätskontrolle der Dämmmaßnahme.

Die bibliographischen Angaben zum Buch:

siehe auch für zusätzliche Informationen: