Redaktion  || < älter 2013/1480 jünger > >>|  

Neue Systemlösung von Wienerberger für die zweischalige Wand

(13.8.2013) Mit einer neuen Systemlösung will Wienerberger das Potential von zwei­schaligem Mauerwerk erweitern. Zentrales Element ist der neu entwickelte Poroton-T8-MW mit integrierter Dämmung aus Mineralwolle für ein 24 cm dickes Hintermauer­werk. Seine Rohdichteklasse ist mit 0,65 und die Druckfestigkeitsklasse mit 6 ange­geben

Der Poroton-T8-MW wurde speziell für diese zweischalige Konstruktion entwickelt und erlaubt eine erheblich reduzierte Wärmedämmung zwischen Vorsatzschale und Hinter­mauerwerk: So sollte bereits mit einer 10 cm dicken Kerndämmung in WLG 035 bei ei­ner Gesamt-Konstruktionsstärke von 48 cm (siehe vergleichende Grafik) ein U-Wert von 0,16 W/m²K erreicht werden können.

Ein weiterer wesentlicher Systembestandteil ist dabei ein zweiteiliger Luftschichtan­ker, der - dank einer neu entwickelten Kupplung - aus einem Edelstahlflachteil und dem dazu passenden Edelstahlankerteil besteht. Der optimierte Luftschichtanker ist für Schalenabstände bis 80 mm ausgelegt:

Für die Verblendschale steht das umfangreiche Terca-Programm zur Verfügung - von der Designlinie in Ringofenoptik bis zum Standardsortiment für eine robuste Fassade im Wohnungsbau. Alle gelten als langlebig, solide, wetterfest und wartungsfrei und lassen somit über die Jahre niedrige Instandhaltungskosten erwarten. Zudem lassen sich so­wohl Vormauer- als auch Hintermauerziegel der höchsten Brandschutzklasse A1 zuord­nen.

Neben dem 24er Poroton-T8-MW, den Luftschichtankern und Terca-Verblendern bie­tet der Hersteller weiteres Systemzubehör - wie Poroton-U-Schalen und -Rollladen­kästen - für wärmebrückenarme Konstruktionen an.

Weitere Informationen zum Poroton-T8-MW in Verbindung mit zweischaligen Wän­den können per E-Mail an Wienerberger angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen:

siehe zudem:


zurück ...
Übersicht News ...
Übersicht Broschüren ...