Redaktion  || < älter 2010/1206 jünger > >>|  

Neue Bette-Waschtischserie orientiert sich am Schwung einer Welle

(19.7.2010) Kontinuierlich erweitert Bette das Segment der Waschtische - aktuell mit der neuen Waschtischserie BetteWave, jeweils mit großzügiger linker oder rechter Ablage:

Wellenförmig läuft die Beckenmulde des Waschtisches BetteWave in eine Ablage aus. Designer Jochen Schmiddem aus Berlin: "Ich wollte Design und Natur verbinden. Was liegt da näher, als Wasser in einer der Urformen des Wassers aufzufangen: der Welle. Natürliche Materialien und natürliche Formen bilden so eine ideale Einheit."

Der Waschtisch BetteWave setzt auf eine harmonische Kombination von engen Radien und weichen Formen. Er verbindet so eine großzügige Waschtischmulde mit viel Ablagefläche, die links oder rechts liegen kann, ist als Aufsatz-, Einbau- oder Wandversion verfügbar und kann geordert werden in den Abmessungen ...

  • 80 x 50 cm,
  • 80 x 45 cm,
  • 100 x 50 cm und
  • 100 x 45 cm.

Als Waschtisch mit Überlauf bietet er außerdem die Möglichkeit, Wasser zu stauen: praktisch für die Nassrasur oder die Handwäsche von Textilien.

Der Waschtisch BetteWave ist außer in Weiß und vielen Sanitärfarben auch in den matten Tönen der Farbwelt BetteFloor lieferbar, passend zu aktuellen Fliesentrends: fünf Farbwelten in verschiedenen Nuancen bieten 21 Farbtöne in anthrazit, grau, beige, braun und anthrazit-braun - siehe auch Beitrag "Stahl-Innovationspreis für bodengleiche Duschfläche Bettefloor" vom 20.7.2009.

Wie die Badewanne und Duschwannen von Bette sind auch die Waschtische aus Stahl und Email hergestellt. So können die Kernbereiche des Badezimmers, in denen Wasser erlebbar wird, durchgängig in einer einheitlichen Material- und Farbwelt gestaltet werden.

Ergänzt wird die Waschtischserie BetteWave durch das modulare Möbelprogramm BetteRoom, bestehend aus Echtholz-Trägerplatten, Hochglanz lackierten Schränken und Auszügen sowie passenden Lichtspiegeln.

Weitere Informationen zu BetteWave können per E-Mail an Bette angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: