Redaktion  || < älter 2010/0687 jünger > >>|  

Pollenschutz beginnt licht- und luftdurchlässig am Fenster

(27.4.2010) Zaghafte Sonnenstrahlen, vermehrtes Vogelgezwitscher und Plusgrade im zweistelligen Bereich: der Frühling liegt in der Luft. Manch einer kann ihn sogar riechen - und zwar mehr, als ihm lieb ist. Denn die milde Luft sowie die Büsche und Bäume, die aus dem Winterschlaf erwachen, erwecken nicht nur Frühlingsgefühle. Erle und Haselnuss gehören zu den "Frühaufstehern" und fangen bereits im Februar an zu blühen. Pappel, Weide und Ulme folgen wenig später im März, bevor der Pollenflug im Mai und Juni Hochsaison hat. Um wenigstens im eigenen Umfeld Ruhe zu haben, bieten sich für Heuschnupfengeplagte Pollenschutzgitter für ihre Fenster an.

Vor Pollen ist man zu Hause nur dann sicher, wenn der Schutz lückenlos und spaltfrei ist - und das gilt ganz besonders für offene Fenster. Das Unternehmen Neher bietet mit dem Pollenschutzgitter Polltec eine entsprechende Lösung an, die das ganze Jahr über vor Pollen und gleichzeitig auch Insekten schützen kann. Es handelt sich dabei um ein licht- und luftdurchlässiges Gewebe in einem maßgeschneiderten Rahmen.


links: herkömmliches Pollenschutzgewebe; rechts: Neher Polltec (Bild vergrößern)

Das  Maschenkonzept von Polltec blockiert nicht übermäßig den Blick auf die Außenwelt. Möglich wird dies durch längliche Maschen - siehe auch Eingangsbild rechts oben. Versehen mit einer speziellen Beschichtung ziehen sie zudem die Pollen an und halten sie fest. Dadurch soll gewährleistet werden, dass selbst kleinste Pollen wie Ambrosia oder Brennnessel aufgehalten werden. Und das mit einer Quote, die bei über 90 Prozent liegt und sich auf das ECARF-Qualitätssiegel berufen kann. Vor Gräser- und Birkenpollen schützt Polltec demnach sogar zu 99 Prozent.

Das Polltec-Gitter ist elastisch und gilt als robust, witterungsbeständig und pflegeleicht. Der Regen reinigt die glatte Oberfläche meist schon von allein und wäscht die Pollen einfach ab. Das Gewebe lässt sich aber auch von Hand reinigen, hierzu wird es unter fließendem Wasser abgespült und mit einem fusselfreien Tuch trocken getupft.

Weitere Informationen zum Polltec Pollenschutzgitter können per E-Mail an Neher angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: