Redaktion  || < älter 2015/1206 jünger > >>|  

Insektenschutzrollos mit „Super-Schnelllaufmotor“ für Durchgangstüren

(9.7.2015) Neher hat im Frühjahr neue Insektenschutzrollos vorgestellt, die bis zu 4 x 4 m groß sein können, mit BUS-fähigen Motoren ausgestattet sind und sich in Haus­steuerungen integrieren lassen. Durch einen Schnelllaufmotor ist das Rollo auch sinn­voll an Durchgangstüren einsetzbar.

erklärende 1:47 Minuten (Thumbnails für eine schnelle Inhaltsübersicht)

Wo früher Wartezeiten von 15-20 Sekunden die Regel waren, da schafft das neue elektrisch angetriebene Rollo nun die Auffahrt auf 2 Meter Höhe in 4 Sekunden. Si­cherheit bietet das Rollo zudem durch den Auffahrschutz: Sollte die Gewebeschiene bei der Abfahrt auf ein Hindernis stoßen, hält der Motor an und fährt das Profil ca. 15 cm wieder nach oben.

Wichtig für eine dauerhafte Funktionalität - besonders bei großen Elementen - ist ein sicherer Geweberückhalt in den seitlichen Führungen. Deshalb setzt Neher bei den ER2-Rollos auf ZIP-Technologie - siehe Bild rechts auf dem Video oben. Diese soll auch Windgeschwindigkeiten von bis zu 90 km/h (Windstärke 9 / Sturm) problemlos vertragen.

Weitere Informationen zu ER2 Insektenschutzrollos mit Schnelllaufmotor können per E-Mail an Neher angefor­dert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen: