Redaktion  || < älter 2010/0261 jünger > >>|  

Fensterladenmontage mit verstärktem Kloben und chemischem Dübel auf WDVS

(15.2.2010) Energieeinsparung ist als Notwendigkeit in aller Munde, die Wärmedämmung der Außenhülle eines der am häufigsten genutzten Mittel. Daher hat Maco für die Montage von Fensterläden auf WDVS-Fassaden nun eine konkrete Produktlösung in petto: Ein verstärkter Kloben überbrückt den Abstand vom tragenden Mauerwerk bis zum Drehpunkt. Die Montage mit chemischem Dübel und losem Stift lässt die passgenaue und rationelle Anbringung erwarten:


Der Kloben ist bei dieser Lösung nachträglich einsetzbar - das heißt auf der fertigen Mauerisolierung. Vor dem Anbringen der Fassadendämmung sind keinerlei Arbeiten wie beispielsweise Einbauen und Positionieren von zusätzlichen Stützkonsolen oder anderen tragfähigen Materialien notwendig.

In Kombination mit dem Rustico-Mauerprogramm können laut Maco Ladengewichte bis 36kg/m² und Dämmstärken bis 240 mm abgedeckt werden. Die Montage erfolgt mit einem chemischen Dübel unter Verwendung einer Bohrlehre.

Und so einfach geht's

Zunächst wird der Laden mit fertig montierten Ladenbändern unter Zuhilfenahme von Unterlagen, Keilen etc. vorübergehend in der gewünschten Position auf der gedämmten Fassade fixiert. Mit einer Aufstecklehre wir unter dem Band das Klobenloch gebohrt. Ein chemischer Injektionsdübel dient dem Verankern des Klobens im tragenden Mauerwerk. Das exakte Positionieren des Klobendrehpunktes geschieht vor dem Aushärten des Klebstoffes, indem der Kloben am Ladenband des Flügels fixiert wird.

Weitere Informationen zur Fensterladenmontage auf gedämmten Fassaden und zum Rustico-Programm können per E-Mail an MACO angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: