Redaktion  || < älter 2009/1282 jünger > >>|  

SIP Architektur-Wettbewerb entschieden

(28.7.2009) Der Architektur-Wettbewerb der Salamander Industrie-Produkte GmbH (SIP) war für den Veranstalter laut eigener Aussage "ein voller Erfolg". Aus vielen schönen und spannenden Objekten habe die Jury im Juli die Gewinner in den Kategorien Wohnungsneubau, Objektneubau, Bauen im Bestand und Sanierung denkmalgeschützter Gebäude küren können.


Preisträger in der Kategorie "Bauen im Bestand": Bürogebäude Pohlkamp-Frye, Telgte (Bild vergrößern, Foto vom Gebäude vor der Sanierung)

Fensterbaufachbetriebe wie Architekten beteiligten sich an dem von SIP ausgeschriebenen Wettbewerb. Teil der Bewertung waren sowohl architektonische Aspekte, als auch die Art und Weise, wie Salamander- und Brügmann-Profile zum Einsatz kamen.

Christian Wild, Teamleiter Marketing von SIP, unterstrich die Bandbreite der gezeigten Einsatzmöglichkeiten, die den Facettenreichtum der Salamander- und Brügmann-Profile sehr gut widerspiegelten. Diese reichten vom Ausreizen der konstruktiven Gegebenheiten über besondere Energieeffizienz bis hin zu optischen Ansprüchen. Auch die gelungene Zusammenarbeit zwischen Fensterbaubetrieb und Architekt wurde dabei gewürdigt.

Vergeben wurde jeweils ein 1. Preis von Salamander und Brügmann Profilen in vier Kategorien:

Wohnungsneubau

EFH Kaplan, Sontheim - Salamander SL-Profile (Bild rechts):

  • Besonders energieeffizient durch Dreifachverglasung und Montage der Fenster in der Wärmedämmebene. Horizontale Betonung der Fassade durch dominierende Lichtbänder.
  • Fensterbaubetrieb: Bässler GmbH, Lauingen
  • Architekt: Architekturbüro Rechthaler, Sontheim

Wohnanlage "Leben an der Donau", Ingolstadt - Brügmann AD-Pofile (nächstes Bild unten)

  • Einsatz von Farbe als gliederndes Element unterstützt durch die RAL-Lackierung der Fensterprofile auf der Außenseite.
  • Fensterbaubetrieb: Schock Fensterwerk GmbH, Denkendorf
  • Architekt: Byer und Dier, Ingolstadt

Objektneubau

Seniorenresidenz Wetter - Salamander SL-Profile (Bild):

  • Die Fassade lebt von der Spannung zwischen Lochfassade und Fensterbändern.
  • Fensterbaubetrieb: Fenestra, Rhauderfehn
  • Architekt: GEG GmbH, Dortmund und brenker, hoppe, tegethoff, Dortmund

Schulzentrum Walbach, Engelskirchen - Brügmann AD-Profile (nächstes Bild unten):

  • Die Fenster wurden als architektonisches Stilmittel in großer Vielfalt eingesetzt und bestimmen dadurch den Charakter des gesamten Gebäudes.
  • Fensterbaubetrieb: Söffge Bauelemente GmbH, Halberstadt
  • Architekt: KLMT Architekten, Düsseldorf

Bauen im Bestand

Bürogebäude Pohlkamp-Frye, Telgte - Salamander SL-Profile (Eingangsbild oben und Foto vom Gebäude vor der Sanierung):

Freie Schule Glonntal, Baiern - Brügmann MD-Profile (Bild rechts):

Denkmalschutz

Albert-Schweitzer-Schule, Alsfeld - Brügmann MD-Profile (Bild unten):

  • Sorgfältige Nachbildung der ursprünglichen Fenster und Einpassung diffiziler Fensterelemente.
  • Fensterbaubetrieb: WIRUS Fenster GmbH & Co KG, Rietberg mit Geschwister Bergner GmbH, Lauterbach
  • Architekt: Kreisausschuss des Vogelsbergkreises Amt für Gebäudemanagement, Alsfeld

Albert-Schweitzer-Schule, Alsfeld

Weitere Informationen können per E-Mail an Salamander Industrie-Produkte angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: