Redaktion  || < älter 2009/1570 jünger > >>|  

VEKAs Alphaline 90 auch auf Passivhaus-Niveau

(10.9.2009) Wie VEKA Anfang September bestätigt, erfüllt das Kunststofffenstersystem Alphaline 90 die Anforderungen der EnEV 2009: Selbst mit herkömmlichen Stahlverstärkungen in Blendrahmen und Flügel erreiche das System mit 6-Kammer-Geometrie und 90 mm Bautiefe einen Uf-Wert von 1,1 W/m²K für den Fensterrahmen. Der UW-Wert für das gesamte Fenster liege schon in der Standardausführung mit einer 24 mm dicken Zweifach-Wärmeschutz-Isolierverglasung und warmer Kante (Ug 1,1 W/m²K) bei 1,2 W/m²K und damit unter der Vorgabe der EnEV. Mit einem zusätzlichen Dämmkern aus expandiertem Polystyrol-Hartschaum kann zudem Passivhaus-Niveau erreicht werden.


Um mit dem Alphaline 90-Profil Passivhaus-Niveau zu erreichen, wird ohne Veränderung des Produktionsprozesses vor dem Verschweißen der Rahmenteile ein Dämmkern in die mittlere Kammer des Blendrahmens eingeschoben. Der Uf-Wert für den Fensterrahmen sinkt dadurch auf 1,0 W/m²K. In Kombination mit einer Dreifachverglasung kann Alphaline 90 in dieser Ausführung dann einen UW-Wert von 0,8 W/m²K erreichen und eignet sich damit nach objektbezogener Prüfung auch für den Einsatz in Passivhäusern.

Maximale Stabilität bei Dreifach-Isoliergläsern

Das optisch auf VEKAs bewährtem Softline-Profil beruhende System ist mit 118 mm Ansichtsbreite für Verglasungen von 24 bis 50 mm Dicke ausgelegt und eignet sich damit auch für den Einsatz von Dreifach-Verglasungen. Insbesondere bei den hohen Gewichten der Dreifach-Isoliergläser soll sich die optimierte Statik des Systems und das Festhalten von VEKA an den bewährten Profil-Wanddicken nach RAL "Klasse A" bezahlt machen.

Mit Blick auf den Trend zu großflächigen Fenstern und die weiter steigenden Dämmanforderungen erklärt Hermann Schmitz, Leiter der VEKA Anwendungstechnik: "Alphaline 90 ist für die Zukunft konzipiert und braucht den Vergleich mit anderen neuen Kunststofffenstersystemen im Markt nicht zu scheuen - das gilt auch für die aus Mischmaterialien gefertigten Systeme."

Wie schon bei den 70 mm-Systemen bietet VEKA auch für Alphaline 90 ein umfangreiches Zubehörprogramm, das neben zahlreichen Zusatzprofilen auch eine 90° Eckkopplung sowie eine variable Kopplung beinhaltet, die mit dem 70 mm-Softline-System kompatibel sind. Fensterbankanschlüsse und Stahlverstärkungen sind ebenfalls kompatibel. Lieferbar ist Alphaline 90 in klassischem Weiß sowie in zahlreichen Farben.

Weitere Informationen zu Alphaline 90 können per E-Mail an VEKA angefordert werden.

siehe auch für zusätzliche Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: