Redaktion  || < älter 2009/0595 jünger > >>|  

Aus A·K·A Ziegelgruppe GmbH wurde CRH Clay Solutions GmbH

(13.4.2009) Die A·K·A-Ziegelgruppe, ein langjähriges Tochterunternehmen des irischen Baustoffkonzerns CRH, firmiert zukünftig als CRH Clay Solutions GmbH. Handel, Verarbeiter, Architekten und Endkunden sollen zugleich von der Erweiterung des Produktsortiments profitieren. Sie können zusätzlich zu den Erzeugnissen der vier deutschen Produktionsstandorte und einem Fertigteilwerk auf eine umfangreiche Auswahl von sieben weiteren Werken in den Niederlanden zurückgreifen.

Durch die Zusammenarbeit mit der holländischen Schwester wird die Fülle an Pflasterklinkern und Verblendern in Bezug auf Formate und Farben ergänzt. Die große Auswahl echter keramischer Farben sowie die Bandbreite verschiedener Verlegemuster eröffnen einen weiten Spielraum individueller Gestaltungsvarianten. Das kommt insbesondere Architekten und Bauplanern zugute. Gerade in den Niederlanden arbeitet die CRH eng mit Architekten zusammen. (Das Bild rechts stammt aus dem Beitrag "Skulpturales Fassadensystem mit Klinkern oder Verblendern" vom 17.9.2008.)

"Mit der Fokussierung auf den Vertrieb sowie mit der erweiterten Produktpalette sind wir künftig noch besser für Herausforderungen des Marktes gerüstet. Mit diesem Schritt haben wir die Weichen für eine sichere Zukunft gestellt", erklärt Theo Wenke, Geschäftsführer für Marketing und Vertrieb. "Außerdem wird dieses Fundament unserer unternehmerischen Tätigkeiten gestützt durch das Motto: Alles aus einer Hand", ergänzt Wenke. Claus Arntjen, bisheriger Geschäftsführer des Unternehmens, hat am 1. März 2009 neue Aufgaben innerhalb der CRH- Organisation übernommen.


Bild aus dem Beitrag "Neue Pflasterklinkerform von A·K·A reizt das Auge" vom 15.8.2008

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere CRH/AKA-Meldungen: