Redaktion  || < älter 2009/0540 jünger > >>|  

Plewa erweitert Schornstein-Ofen-Unit-Angebot

(2.4.2009; ISH-Bericht) Die Plewa Schornsteintechnik und Heizsysteme GmbH hat auf der ISH in Frankfurt die komplette UniTherm-Reihe präsentiert. Die auf Basis einer Holzfeuerung CO₂-neutral zu betreibende Schornstein-Ofen-Unit wurde seit ihrer Markteinführung vor sechs Jahren weiter entwickelt und soll sich laut Plewa einer steigenden Beliebtheit, auch als Ganzhausheizung, erfreuen.

Neben der klassischen, scheitholzbefeuerten Ausführung, die vornehmlich für den Betrieb in den Abendstunden oder die Übergangszeiten Herbst und Frühjahr entwickelt wurde, waren auf der ISH zu sehen auch die Modelle ...

  • UniTherm 2 mit einem in den Brennraum integrierten Wasserwärmetauscher,
  • UniTherm plus mit Rauchgas-Wasser-Wärmetauscher,
  • UniTherm P, eine Pellets-Feuerstätte für Raum- und Ganzhausheizung, sowie
  • die Version 2 + P (im Bild rechts oben).

Mit den neuen Baureihen bietet Plewa jetzt auch Varianten zur Integrierung in einen Wasser führenden Heizkreislauf und mit Wärmetauscher an. Der UniTherm 2 + P beispielsweise verfügt zudem über ein automatisch arbeitendes Pelletsmodul mit einem Brennstoffreservoir für 72 Betriebsstunden. Seine Nennwärmeleistung beträgt 9,8 kW bei Scheitholz und 8,7 kW bei Pellets. Die Nennwärmeleistung teilt sich durch den Anschluss an den Heizkreislauf auf in 3,9 kW für die Raumheizung und 5,9 kW für die Heizwasserleistung (bei Scheitholz), sowie 3,0 kW raumluftseitig und 5,7 kW heizwasserseitig bei Pellets. Auf Wunsch ist auch die Integration einer Solaranlage in den Heizkreislauf realisierbar.

Sämtliche UniTherm-Anlagen sind raumluftunabhängig zu betreiben und setzen weiterhin auf die optimale Abstimmung aller Komponenten, den schnellen Aufbau dank eines hohen Vorfertigungsgrades sowie die freie Gestaltungsmöglichkeit des Außenmantels.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: