Redaktion  || < älter 2009/0221 jünger > >>|  

Braas steigt in den Markt für Dachdämmung ein

(9.2.2009; BAU-Bericht) Die Marke Braas steigt mit einer neuen Produktlinie in den Bereich Dachdämmung für Neubau und Sanierung ein: Braas DivoDämm wird von Monier in drei Varianten angeboten und ist als professionelles System für den Profi- Verarbeiter gedacht.


Braas DivoDämm Pro

Dr. Rudolf Rauss, Vorsitzender der Geschäftsleitung der Monier GmbH, erklärt den Markteinstieg: "Mit dem Einstieg in den Bereich Dachdämmung unterstützen wir unsere Marktpartner, allen voran unsere Dachdecker und Zimmerer. Das System ist so leistungsfähig, dass unsere Verarbeiter bei ihren Kunden hohe Kompetenz zeigen können und dies zu vernünftigen und auskömmlichen Preisen. Der Verarbeiter kann mit unserem Dämmsystem und der starken Marke Braas seinen Sanierungsmarkt aktivieren."

Grundprinzip der neuen Produktlinie Braas DivoDämm ist die Aufdach-Dämmung mit ihren Vorteilen einer wärmebrückenfreien Verlegetechnik. Die Systemvarianten sind auf Basis von Polyurethan-Hartschaum (PUR/PIR) aufgebaut und ermöglichen so verhältnismäßig geringe Dämmstoffdicken. Dr. Rauss: "Mit Polyurethan haben wir uns bewusst für einen Dämmstoff mit einer vorzüglichen Dämmleistung, einer hohen Tragfähigkeit und einer überzeugenden Ökobilanz entschieden. Das Aufsparrensystem vergrößert den Spielraum unter dem Dach und ist schnell und sauber zu verarbeiten. Mit Braas erhält der Bauherr nun ein nachhaltiges Dachsystem von der Dämmung bis zum Dach-Stein oder Dach-Ziegel."


Braas DivoDämm Kompakt

Die Produkte rund um DivoDämm sollen ab März 2009 exklusiv über den Baustoff- und Bedachungsfachhandel angeboten werden. "Innerhalb von drei Jahren wollen wir zu den Marktführern im Segment Aufsparrendämmung gehören!", so das ehrgeizige Ziel von Dr. Rauss.

Die drei Produkt-Varianten bestehen aus:

  • Braas DivoDämm Pro (Eingangsbild ganz oben und Detailfoto)  besteht aus einer 50 Millimeter dicken Basisdämmung der Wärmeleitfähigkeitsstufe 030 mit aufkaschierter, Wärmestrahlung reflektierender Unterdeckbahn, die ergänzend zu einer Zwischensparrendämmung eingesetzt werden kann.
  • Braas DivoDämm Kompakt (2. Bild oben und Detailfoto) sieht einen diffusionsfähigen Systemaufbau vor. Der Dämmstoff ist mit der Unterdeckbahn Divoroll Kompakt kaschiert. Bei einer Dämmstoffdicke von 140 Millimetern kann ein U-Wert des Gesamtaufbaus von 0,19 W/m²K erreicht werden.
  • Braas DivoDämm Top (Bild rechts und Detailfoto) ist ebenfalls mit der Unterdeckbahn Divoroll Kompakt als obere Abdeckung ausgestattet. Der PUR/PIR-Hartschaum ist bei DivoDämm Top oben und unten mit einer Aluminium-Membran kaschiert, wodurch eine besonders niedrige Wärmeleitfähigkeitsstufe erreicht wird. Die niedrige Wärmeleitfähigkeitsstufe 024 ermöglicht bereits bei einer Dämmstoffdicke von 120 Millimetern einen U-Wert des Gesamtaufbaus von 0,19 W/m²K.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen