Redaktion  || < älter 2008/1599 jünger > >>|  

Arbeitskreis "Risikomanagement für Unternehmen der Bauwirtschaft" gegründet

(21.9.2008) "Bei einer so zyklischen und von speziellen Risiken (z.B. Baugrundrisiko und Wetter) betroffenen Branche, sind adäquate Risikostrategien unverzichtbar." Dies erklärte am 12. September 2008 in Berlin der Hauptgeschäftsführer des Hauptverbandes der Deutschen Bauindustrie, RA Michael Knipper, zur Konstituierung des Arbeitskreises "Risikomanagement für Unternehmen der Bauwirtschaft", der vom Hauptverband und dem Betriebswirtschaftlichen Institut der Bauwirtschaft in Kooperation mit der Unternehmensberatung Funk RMCE ins Leben gerufen wurde.

Ziel des Arbeitskreises ist es, eine Plattform für aktuelle Fragen zum Risikomanagement zu schaffen und den Fach- und Führungskräften der Bauwirtschaft die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch zu geben. Anhand von Workshops, Expertendiskussionen, Praxisberichten und Studienergebnissen sollen Probleme aufgedeckt und Best-Practice-Modelle vorgestellt werden.

Knipper: "Wichtig bleibt es gerade in der frühen Projektphase, Risiken zu erkennen und einzupreisen. Dabei ist es in der Baubranche von besonderer Bedeutung, dass Risikomanagementsysteme auf beiden Ebenen, d.h. sowohl auf der Unternehmensebene als auch auf der Bauprojektebene, optimiert werden."

Die Funk RMCE hat bereits Risikomanagement-Arbeitskreise für die Automobilzulieferindustrie und Ernährungswirtschaft gegründet. Der Arbeitskreis ist für alle Mitglieder der Bauindustrieverbände offen.

siehe auch für weitere Informationen:

ausgewählte weitere Meldungen: