Redaktion  || < älter 2006/0323 jünger > >>|  

Architekturpreis "Metalldächer und Metallfassaden 2006" entschieden

(21.2.2006) Den thematischen Schwerpunkt des 13. deutschen Klempnertages bildete die wachsende Bedeutung der qualifizierten Blechverarbeitung in der Gegenwartsarchitektur. Mit der Verleihung des Architekturpreises "Metalldächer und -fassaden 2006“ unterstrich der Zentralverband SHK, der den Preis gemeinsam mit dem Bund Deutscher Architekten (BDA) ausgelobt hatte, die Sonderfunktion der Klempnerkunst für anspruchsvolle zeitgenössische Architektur. Der Architekturpreis 2006 stand unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Zentralverbandes des deutschen Handwerks Otto Kentzler, der selbst ein Klempnerunternehmen leitet.

Architekturpreis, Metalldach, Metallfassade, Metalldächer, Klempner, Blechverarbeitung, Metallfassaden, Zentralverband SHK

Die mit bekannten Architekten und Klempnermeistern besetzte Jury wählte aus den 90 eingereichten und zum Wettbewerb zugelassenen Vorschlägen einen ersten und einen zweiten Preisträger. Darüber hinaus sprach sie drei Anerkennungen und zwei lobende Erwähnungen aus. Der mit 8.000 Euro dotierte 1. Preis ging an das Planer- und Architektenbüro Heinisch Lembach Huber aus Stuttgart für den Entwurf eines Lagergebäudes der Kreuer Edelstahl GmbH in Mannheim (Bild oben).

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: