Redaktion  || < älter 2006/0300 jünger > >>|  

Der Energiepass kommt! "Zehn Schritte zum perfekten Dach"

(17.2.2006) Ob energetische Modernisierung von Heizung, Fassade oder Dach - im Blick auf die anstehende Einführung des Gebäude-Energiepasses macht sich bei Haus- und Wohnungseigentümern zunehmend Unsicherheit breit. Entsprechende Informationen haben die Ziegelwerke Laumans für den Bereich Dachsanierung aufbereitet und aktuell zur Dach + Wand in einen Leitfaden für Hausbesitzer mit dem Titel "Neues Dach - Richtige Sanierung in 10 Schritten" veröffentlicht.

"Zielsetzung der Info-Broschüre ist", so Laumans-Anwendungstechniker Dipl.-Ing. H.-Jürgen Tischner, "praktische Tipps und Hinweise zu geben, wie man mit einem neuen Dach nicht nur die Optik verschönern, sondern mit staatlicher Förderung den Energieverbrauch minimieren und mit dem richtigen Dachaufbau das Dach dauerhaft funktionsfähig erhalten kann."

Der Leitfaden umreißt in kurzen, mit Produkt- und Anwendungsfotos aufgelockerten Kapiteln eine Sanierungsmaßnahme von der Informations- über die Konkretisierungs- bis zur Realisierungsphase. So werden zur Bestandsaufnahme Dachausbauten und Stärke der Dämmschicht ebenso nachgefragt wie die Größe des Daches oder die Himmelsrichtung. Im Komplex "Zielsetzung" verweist der Herausgeber auf die im Zuge der Dachumdeckung notwendige Anpassung des Dämmstandards an die geltende Energieeinsparverordnung. Erläutert werden zudem Sinn und Zweck des Gebäude-Energieausweises, der die Energiegewinne und -verluste einer Immobilie bilanziert. Tischner, der selbst die Berechtigung besitzt, Energiefachberatungen durchzuführen und Ideengeber des Leitfadens ist, bringt den Vorteil des Gebäudepasses auf den Punkt: "Der Ausweis informiert den Verbraucher objektiv, zeigt Einsparpotentiale auf und ermöglicht den bundesweiten Vergleich des Energiebedarfs."

In den nächsten Kapiteln des Leitfadens geht es um die Vorauswahl des richtigen Partners für die Baumaßnahme, um Einholung und Prüfung von Angebot und Leistungsverzeichnis sowie die Möglichkeiten von Förderung und Finanzierung. Auch fehlt nicht der Hinweis, dass Maßnahmen, die zur Verbesserung der Energieeffizienz führen, gefördert werden können. Es folgen die Themen Entscheidung für die Abwicklung der Sanierungsmaßnahme, Beantragung der Förderungen oder Kredite, Auftragsvergabe mit rechtsgültigen Werkverträgen an autorisierte Handwerksunternehmen, Rechnungsprüfung sowie Weiterleitung der Rechnungen an die Förder- bzw. Finanzierungsstellen.

Der 12seitige Leitfaden für Hausbesitzer im handlichen Westentaschenformat kann per E-Mail an die Ziegelwerke Gebr. Laumans GmbH & Co KG angefordert werden: info@laumans.de

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: