Redaktion  || < älter 2005/1165 jünger > >>|  

Broschüre: Tageslichtnutzung in Gebäuden

(12.7.2005; Hinweis vom 8.6.2013: Die Broschüre ist vermutlich nicht mehr verfügbar!) Mit einer gut geplanten Tageslichtbeleuchtung können Innenräume attraktiv gestaltet und gute Sehbedingungen erreicht werden. Das fördert ermüdungsfreies, produktives und sicheres Arbeiten. Doch bringt die Veränderlichkeit des Tageslichts auch Probleme mit sich - beispielsweise durch Blendung oder störende Helligkeitsunterschiede.

Die EU-Richtlinie zur Gesamtenergieeffizienz in Gebäuden bringt für Nichtwohngebäude ab 2006 die Anforderung, den Energiebedarf für Beleuchtung in Gebäudeenergiepässen auszuweisen. Tageslicht wird so zu einem Faktor für die anzugebende Primärenergiekennzahl. Um Tageslicht intensiv zu nutzen, ist eine abgestimmte Gesamtlösung erforderlich: Raumproportionen, Fassade, Innenausbau, künstliche Beleuchtung sowie die Kontrolle der Tages- und Kunstlichtsysteme sind die entscheidenden Faktoren. Bereits mit dem Vorentwurf wird über das Potenzial der Tageslichtnutzung entschieden.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: