Redaktion  || < älter 2004/1501 jünger > >>|  

Deutsches Dach-Zentrum e.V.: Hochschulservice an der FH Holzminden gestartet

(7.11.2004) Mit einem Dachplanungs-Tag an der Fachhochschule Holzminden hat das Deutsche Dach-Zentrum (DDZ) seinen neuen Studienservice erfolgreich gestartet. Die neue Fortbildungsreihe für Professoren und Dozenten an Universitäten und Fachhochschulen soll für das Geneigte Dach in der Architektur sensibilisieren. Das DDZ geht damit neue Wege.

Nach einer Begrüßung durch Dipl.-Ing. Heinz Zanger als Vertreter des DDZ führte Dipl.-Ing. Hanns-Christoph Zebe die Teilnehmer mit seinem Eröffnungsvortrag in die Anforderungen der Planung Geneigter Dächer ein. Schwerpunkt der eintägigen Veranstaltung war das Kennenlernen der innovativen und praxisnahen Software SDS Profi-Dachplaner. Die Teilnehmer konnten unter Anleitung von Dipl.-Holzwirt Rainer Löber an konkreten Dachplanungen erfahren, wie mit der herstellerübergreifenden Planungssoftware Ausschreibungen erstellt werden können. Die Schnelligkeit und Sicherheit dieses Planungsinstruments führt auch zu einer höheren Produktivität und damit zu Wettbewerbsvorteilen für das Architektur-Büro.

Sehr zügig erstellten die Teilnehmer mit viel Spaß und Kreativität erste Dachplanungen. Auf der Basis dieser intuitiv zu bedienenden CAD-Software lassen sich dabei alle Dachgeometrien dreidimensional betrachten und planen. Mengenermittlungen, Kalkulationen, Angebote oder Leistungsverzeichnisse sind schnell und einfach zu erstellen.

"Die im Programm hinterlegten Detailinformationen und Fachregeln bieten eine neue Qualität für die Lehre."

Prof. Rolf Möhring von der FH Holzminden stellte hierzu fest: "Die Genauigkeit und Leistungsfähigkeit in der Bearbeitung von Dachplanungen mit dem Profi-Dachplaner wird die Qualität der Ausbildung verbessern. Unsere Studenten können sich unvoreingenommen, fast spielerisch mit dem Geneigten Dach auseinandersetzen. Sie erkennen die gestalterischen Chancen, werden aber auch schon frühzeitig auf mögliche Konflikte in der Dachplanung aufmerksam."

Um die Software auch in der Lehrpraxis einsetzen zu können, wurden der FH Holzminden kostenlose Schulungslizenzen übergeben. Die Fortbildungsreihe wird weitergeführt. Interessierte Hochschulen können sich an das Deutsche Dach-Zentrum e.V. (DDZ) wenden.

siehe auch:

  • Deutsches Dach-Zentrum e.V. (DDZ)
    Neutralitäts-Check: Das DDZ ist ein Verband, in dem sich Hersteller von Dachziegeln, Dachsteinen, Schiefer und Dachwohnfenstern zusammen gefunden haben - nämlich: Arbeitsgemeinschaft Ziegeldach e.V., Dachziegelwerke Nelskamp GmbH, Lafarge Dachsysteme GmbH (Braas), Rathscheck Schiefer und Dach-Systeme KG und VELUX Deutschland GmbH. Ziel des Verbandes ist es, fachlich fundiert und baustoffneutral zu Themen rund ums Dach Stellung zu beziehen. Die Informationen sind auf Planer, Architekten sowie Bauherren zugeschnitten.
  • Fachhochschule Holzminden
  • SDS Systems GmbH & Co. KG
  • Dipl.-Ing. Hanns-Christoph Zebe

ausgewählte weitere Meldungen: