Redaktion  || < älter 2004/0857 jünger > >>|  

Ratgeber "Richtig bauen": Damit der Traum vom Eigenheim nicht zum Albtraum wird

(30.6.2004) Egal ob Neubau oder Umbau: Der Traum von den eigenen vier Wänden wird für Bauherren nicht selten zum Albtraum. Behörden stellen sich quer, Aufträge werden mangelhaft ausgeführt, der Bauablauf verzögert sich, die Kosten explodieren. Wer solche Probleme vermeiden will, muss gut informiert sein und zudem wissen, was zu tun ist, wenn Schwierigkeiten ins Haus stehen.

Einen zuverlässigen Begleiter für den Bau von Ein- und Mehrfamilienhäusern sowie An- oder Umbauten bieten die Verbraucherzentralen und die Stiftung Warentest mit ihrem Ratgeber "Richtig bauen". Das Buch begleitet Bauherren und Hauskäufer vom Zeitpunkt der Einrichtung der Baustelle über die Kontrolle der einzelnen Gewerke bis zur Fertigstellung des Projektes. Gezeigt wird, wie Neu- oder Umbau perfekt geplant und vorbereitet werden und worauf bei der Auswahl und Beauftragung von Unternehmern zu achten ist. Fundierte Informationen gibt es zudem zum Thema Baustellensteuerung.

Welche Aufgaben hat der Bauleiter? Was ist zu tun, wenn Mängel auftreten? Wie behalten Bauherren die Kosten im Griff? Wie können Nachtragsforderungen vermieden werden? Hilfe bietet der Ratgeber auch bei der Qualitätskontrolle der Bauausführung: Mit Hilfe von Checklisten können Häuslebauer Schritt für Schritt prüfen, was innerhalb des jeweiligen Bauabschnitts dringend zu beachten ist, damit Risiken minimiert und Pfusch am Bau vermieden werden.

siehe auch: