Redaktion  || < älter 2004/0721 jünger > >>|  

Flach-Waschtische von Alape: Veränderungen liegen im Extremen

Flach-Waschtisch, Einbaubecken aus glasiertem Stahl, Verbundwerkstoff, Stahlkörper, Stahlwaschtische, Stahlwaschbecken(31.5.2004) "Mit diesen Waschtischen wird eine vertraute Handlung zu einer neuen Erfahrung. Das reinigende Element Wasser, das für den Moment des Waschens durch unsere Hände fließt, wird wieder sicht- und erlebbar." So beschreibt Yorgo Lykouria, Jahn Lykouria Design London, die neuartigen Flach-Waschtische und -Einbaubecken, die er zusammen mit Alape, Spezialist für individuelle Bad-Architektur, entwickelte.

Mit den Flach-Waschtischen und -Becken präsentiert Alape eine völlig neue Waschtisch-Generation. Die Beckenform ist auf eine plane, leicht geneigte Fläche reduziert. Es entsteht ein puristisches Produktdesign, das weder ein herkömmliches Ablaufventil noch einen Überlauf besitzt. Alape ermöglicht mit dem neuen Funktionsprinzip sehr flache Waschtischformen, deren charakteristisches Element ein integrierter Ablauf ist. Bevor das Wasser durch eine schmale Fuge abfließt, verteilt es sich auf der planen Fläche des Beckens.

Diese Neuheiten werden durch das besondere Material - nämlich glasiertem Stahl - ermöglicht. Dabei handelt es sich um einen Verbundwerkstoff aus einem belastbaren und zugleich leichten Stahlkörper und einer homogenen, hochwertigen Glasoberfläche. Erst Glasierter Stahl bietet die Präzision und Flächigkeit zur Herstellung dieser exakten Geometrien.

Basis für das Produktkonzept der völlig andersartigen Waschtische und Einbaubecken bildeten die Waschplatzanlagen im Referenzobjekt Post Tower, Bonn. Diese wurden gemeinsam mit den Architekten und Designern Helmut Jahn und Yorgo Lykouria entwickelt. Für diese Leistung wurde Alape 2003 mit dem Innovationspreis für Architektur und Technik in der Kategorie Sanitärtechnik ausgezeichnet.

zur Erinnerung: Alape, 1896 gegründet, produziert Badausstattungsprodukte aus Holz und Metall. Ausgehend von einzelnen Komponenten wie Einbau- und Aufsatzbecken über komplette Units wie Waschtische, Spiegel und Möbelsysteme bis hin zu ganzheitlichen Waschplätzen und Waschräumen für den privaten und öffentlichen Bereich. Alape fertigt mit rund 200 Mitarbeitern an zwei Produktionsstandorten in Goslar. Seit 2001 gehört Alape zur Dornbracht-Gruppe.

siehe auch:

ausgewählte weitere Meldungen: